UNIVERSITÄTSSTADT SIEGEN

Schüler aus fünf Ländern im Ratssaal begrüßt

[23.11.2017] Bürgermeister Steffen Mues, Armin Stöhr, Schulleiter des Berufskollegs für Allgemeingewerbe, Haushaltswirtschaft und Sozialpädagogik (AHS) und Erasmus-Plus-Organisator Dr. Uwe Reinhold hießen am Dienstag, 21. November 2017, rund 60 Schüler aus fünf Ländern im Ratssaal der Stadt Siegen willkommen.

Die jungen Besucherinnen und Besucher aus Italien, Spanien, England, der Türkei und den Niederlanden sind im Rahmen des Erasmus-Plus-Projekts "Equality and Human Rights" zu Gast am Berufskolleg AHS in Siegen.

In seiner Begrüßungsansprache hob Bürgermeister Steffen Mues die Bedeutung des internationalen Austauschs für die Verständigung zwischen den Völkern hervor. Er betonte die Wichtigkeit des Europäischen Gedankens als Basis eines friedlichen Zusammenlebens: „Wenn Jugendliche aus vielen Ländern zusammenkommen, leben wir diesen Gedanken“, lobte Mues und bestärkte die jungen Leute darin, weiterhin offen für andere Kulturen und politische Themen zu sein: „Machen Sie weiter auf diesem Weg!“

In den Schuljahren 2016 /2017 und 2017 /2018 nimmt das Berufskolleg AHS an dem Austauschprogramm "Erasmus Plus" teil. Im Rahmen des zweijährigen Austauschprogramms verbringen die Schülerinnen und Schüler jeweils eine Woche bei den Partnerschulen, lernen die unterschiedlichen Herkunftsländer und Kulturen kennen und erarbeiten gemeinschaftlich Projekte zum Thema "Equality and Human Rights".

Noch bis Samstag, 25. November 2017, sind die Gastschülerinnen und -schüler zu Besuch in Siegen. Nachdem die internationale Gruppe in diesem Jahr auch bereits in Italien, England und den Niederlanden zu Gast war, steht für sie im Jahr 2018 der Besuch der Gastschulen in Spanien und der Türkei auf dem Plan.

Kontakt: Stadt Siegen ⋅ Medien- und Öffentlichkeitsarbeit
Dr. Sabine Schutz ⋅ Telefon-Nr. (0271) 404-1256