UNIVERSITÄTSSTADT SIEGEN

Schriftliches Ergebnis aus Testzentrum erforderlich

[03.05.2021] Das Ordnungsamt der Stadt Siegen weist die Bürgerinnen und Bürger darauf hin, dass sich ab heute (Montag, 3. Mai 2021) wichtige Änderungen für Besuche von Frisörinnen und Frisören, Fußpflege oder Handelseinrichtungen ergeben. Das Land Nordrhein-Westfalen hat die Corona-Schutzverordnung dahingehend am vergangenen Wochenende angepasst.

War bislang ein Selbsttest vor Ort im Beisein des Dienstleisters bzw. Angestellten möglich, ist diese Form von Tests ab sofort nicht mehr ausreichend.

Erforderlich ist nun das schriftliche (oder digitale) Ergebnis einer "in der Corona-Test-und-Quarantäneverordnung vorgesehenen" Teststelle. Welche Testzentren hierfür im Stadtgebiet Siegen in Frage kommen, kann auf der Homepage des Kreises Siegen-Wittgenstein nachgelesen werden.

Zulässig sind außerdem Testbestätigungen von Arbeitgebern. In beiden Fällen darf das Ergebnis höchstens 24 Stunden zurückliegen. Darüber hinaus muss ein amtliches Ausweisdokument vorgelegt werden. Kinder bis zum Schuleintritt sind von dem Testerfordernis ausgenommen. Eine nachgewiesene Immunisierung durch Impfung oder Genesung ersetzt den Nachweis eines negativen Testergebnisses.

Pressekontakt: Stadt Siegen ⋅ Referat für Medien- und Öffentlichkeitsarbeit
Dr. Sabine Schutz ⋅ Telefon-Nr. (0271) 404-1220

Diese Website benutzt Cookies
Wir benutzen Cookies, um unsere Website stetig zu verbessern. Wenn Sie ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen auf unserer Seite weitersurfen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.
x