UNIVERSITÄTSSTADT SIEGEN

Rat beschließt Neufassung der Förderrichtlinien im Kulturbereich

[25.11.2021] Neue Förderrichtlinien zur Unterstützung der Siegener Kulturschaffenden hat der Rat der Universitätsstadt Siegen in seiner Sitzung vom 24. November 2021 beschlossen.

Erklärter Wille des Rates ist neben den bestehenden Zuschussempfängerinnen und -empfänger auch neuen Antragsstellerinnen und -stellern die Möglichkeit zu bieten, in die kommunale Kulturförderung aufgenommen zu werden. Dazu werden 2022 über den Ansatz der letzten Jahre in Höhe von 81.110 Euro hinaus weitere 30.000 Euro an Fördergeldern zur Verfügung gestellt.

Neuregelung

Die Neuregelung der Richtlinien sieht vor, dass das Zuschusssystem ab 2022 auf drei Förderansätze verschlankt wird. Zukünftig besteht die Kulturförderung aus der institutionelle Förderung, der Projektförderung und der Sonderförderung. Die Fördertöpfe sind miteinander kombinierbar. Die Defizitbezuschussung von Konzerten und der Noten- und Instrumentenzuschuss entfallen und werden durch die oben genannten Förderungen kompensiert.

Neu ist, dass die Anträge für die institutionelle Förderung bis zum 30. April eines Jahres zu stellen sind, für die Projektförderung bereits einen Monat früher, und zwar bis zum 31. März. Sofern die verfügbaren Mittel der Projektförderung mangels vorliegender Anträge nicht ausgeschöpft sind, wird eine zweite Antragsrunde mit Stichtag 30. Juni des Jahres durchgeführt.

Projektförderung erhält, wer mit seinem Vorhaben zur Diversität und zur Qualität des kulturellen Angebots im Stadtgebiet von Siegen beiträgt. Die Projektförderung wird jährlich einmal gewährt für Vorhaben, die im Zeitraum 1. April bis 31. März des Folgejahres umgesetzt werden. Bei der Projektförderung bleiben die Bedingungen der Zuschussgewährung bestehen. Die Akteure müssen einen monetären Eigenanteil in Höhe von 20 Prozent der Ausgaben nachweisen. Die Stadt Siegen übernimmt im Rahmen der verfügbaren Mittel maximal 3.500 Euro.

Bei der institutionellen Förderung werden zukünftig 20 Prozent der zweckgebundenen Fixkosten bezuschusst. Unter die Fixkosten fallen Ausgaben für hauptamtliches Personal, Miet- und Bewirtschaftungskosten, Honorare (zum Beispiel Dirigentin bzw. Dirigent, Chorleitung, etc.), Materialkosten (zum Beispiel Noten, Instrumente, etc.), Weiterbildung, Bürokosten, Versicherungen und Mitgliedsbeiträge.

Die Zuschüsse der institutionellen Förderung werden auf drei Jahre gewährt, um die Planungssicherheit der Kulturinstitutionen zu erhöhen. Danach muss ein neuer Antrag gestellt werden.

Institutionelle Förderung erhält, wer mit seiner bzw. ihrer Betätigung als Verein/Institution nachhaltig zum Aufbau und zur Festigung des kulturellen Angebots im Stadtgebiet von Siegen beiträgt.

Spielmannszüge und Musikgruppen erhalten zukünftig einen Festbetrag von 235,00 Euro und für jedes Mitglied ab 25 Jahren zukünftig 7,50 Euro und unter 25 Jahren 15,00 Euro.

Sonderförderung erhalten Vereine oder Initiativen, die eine vergleichsweise kleine Fördersumme und eine relativ hohe geldwerte Leistung erhalten, zum Beispiel in Form von mietfreier Nutzung städtischer Immobilien. Zudem gehören zur Sonderförderung Projekte, die auf Dauer angelegt sind und zur kommunalen Familie zuzuordnen sind oder die durch Einzelfallentscheidung städtischer Gremien eine Förderung erhalten.

Welche Unterlagen für die Beantragung der Zuschüsse benötigt werden, kann direkt aus der Förderrichtlinie entnommen werden.

KulturSiegen lädt alle Kulturtreibenden aus dem Siegener Stadtgebiet ein, zu prüfen, ob eines der Förderangebote für sie in Betracht kommt. Weitere Informationen gibt es bei Sarah Wissenbach per E-Mail an s.wissenbach(at)siegen.de bzw. telefonisch unter (0271) 404-3055 sowie postalisch an Universitätsstadt Siegen, Arbeitsgruppe 2/4-1, Kornmarkt 20, 57072 Siegen.

Pressekontakt: Stadt Siegen ⋅ Referat für Medien- und Öffentlichkeitsarbeit
Dr. Sabine Schutz ⋅ Telefon-Nr. (0271) 404-1220

Diese Website benutzt Cookies
Wir benutzen Cookies, um unsere Website stetig zu verbessern. Wenn Sie ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen auf unserer Seite weitersurfen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.
x