UNIVERSITÄTSSTADT SIEGEN

Projektgelder für Interkulturelles Engagement beantragen

[31.01.2018] Mit Projektgeldern für Interkulturelles Engagement und Zuschüssen für ausländische Vereine unterstützen die Universitätsstadt Siegen und der Integrationsrat beispielhafte Projekte.

Einzelpersonen, Gruppen oder Vereine, die sich in der Stadt Siegen für das friedliche Zusammenleben, den Abbau von Vorurteilen und den kulturellen Austausch engagieren wollen, können ab sofort Geld aus diesen beiden "Fördertöpfen" beantragen.

Die Antragsfrist endet am 31. März 2018. Die Mittel für ausländische Vereine betragen 4.600 Euro, für Projekte zur Förderung des friedlichen Zusammenlebens stehen 6.900 Euro zur Verfügung.

Zu den Projekten, die im letzten Jahr unter anderem während der Interkulturellen Tage bezuschusst wurden, gehörten ein deutsch-russischer Kulturabend, eine "Italienische Woche", interkulturelle Kunstworkshops, verschiedene Lesungen oder ein Konzertabend mit klassischer türkischer Musik.

Gefördert werden Maßnahmen, die 2018 erfolgen und die den jeweiligen Förderrichtlinien entsprechen. Antragsformulare und die Richtlinien sind im Rathaus Weidenau bei dem städtischen Integrationsbeauftragten, Torsten Büker, erhältlich (Raum E 6). Außerdem können sie hier heruntergeladen werden ...

Ausländische Vereine oder Migrantenorganisation, die Unterstützung bei der Beantragung der Fördergelder benötigen, können sich im Rathaus Weidenau bei Torsten Büker unter Telefon (0271) 404-1400 melden.

Kontakt: Stadt Siegen ⋅ Medien- und Öffentlichkeitsarbeit
Dr. Sabine Schutz ⋅ Telefon-Nr. (0271) 404-1256