UNIVERSITÄTSSTADT SIEGEN

Poststraße: Radweg wird durchgängig gemacht

[30.06.2021] Die Wegeführung für Radfahrerinnen und Radfahrer im Bereich der Poststraße beim Weidenauer Einkaufszentrum wird nachgebessert; dies teilt die Abteilung Straße und Verkehr der Stadt Siegen mit.

Im Zuge der Sanierung der Poststraße waren auch beiderseits Schutzstreifen für Radfahrerinnen und Radfahrer aufgebracht worden - bewusst auffällig gekennzeichnet in roter Farbe. Dass der dadurch geschaffene durchgängige Radweg jedoch aktuell noch vor einer Ampelanlage "ende", sei kein Dauerzustand, wie Benjamin Hinkel, Leiter der Arbeitsgruppe Straßen- und Verkehrsplanung, erklärt: "Die Anpassung des Bordsteinrandes konnte leider nicht im Zuge der Asphaltarbeiten mitgemacht werden. Das ist aber bereits beauftragt; eine regelkonforme Führung des Radverkehrs ist in der Planung und die Ausführung vorgesehen!" Aufgrund der verkehrlichen Belastung im Bereich des ZOB Weidenau, so Hinkel weiter, verzögerte sich die Fertigstellung der Arbeiten in der Realität leider oftmals, "da der verkehrliche Ablauf möglichst nie gestört werden soll und wenn dies unvermeidlich ist, dann immer nur so kurz wie möglich."

Aus diesem Grund seien in einem ersten Schritt die neue Fahrbahndecke und die Markierung umgesetzt worden. Abschließend werde nun für eine ordnungsgemäße Radverkehrsführung in die Poststraße die noch ausstehende Anpassung der Borde vor der Ampel ausgeführt. Dies soll nach Rückmeldung der beauftragten Fachfirma voraussichtlich im Oktober erfolgen.

Pressekontakt: Stadt Siegen ⋅ Referat für Medien- und Öffentlichkeitsarbeit
Dr. Sabine Schutz ⋅ Telefon-Nr. (0271) 404-1220

Diese Website benutzt Cookies
Wir benutzen Cookies, um unsere Website stetig zu verbessern. Wenn Sie ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen auf unserer Seite weitersurfen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.
x