UNIVERSITÄTSSTADT SIEGEN

Partnerstadt Zakopane lädt Siegener Jugendliche ein

[29.11.2017] Eine abwechslungsreiche Begegnungsreise nach Zakopane im Süden Polens bietet das städtische Jugendamt im nächsten Sommer für Jugendliche im Alter zwischen 14 und 18 Jahren an. Vom 8. bis 21. Juli 2018 können sie mit gleichaltrigen polnischen Jugendlichen Siegens Partnerstadt erkunden.

Die Fahrt nach Zakopane ist ein fester Programmpunkt des städtischen Jugendamtes. Seit mehr als 25 Jahren besuchen sich junge Menschen aus Deutschland und Polen im Rahmen der Internationalen Jugendbegegnung und lernen das jeweils andere Land kennen.

„Auch im nächsten Sommer werden die Jugendlichen aus Polen und Deutschland wieder eine tolle gemeinsame Zeit verbringen, die Kultur und Gastfreundschaft gemeinsam erleben und dabei natürlich auch Freundschaften schließen“, erklärt Heiner Friesenhagen vom städtischen Jugendamt.

Insbesondere das vielseitige Programm der Begegnungsreise stößt bei den jungen Teilnehmerinnen und Teilnehmern auf Begeisterung: „Unsere polnischen Partner bereiten immer ein Top-Programm mit vielen Highlights und Exkursionen vor“, so Heiner Friesenhagen.

Anmeldungen für die Reise nach Zakopane nimmt ab sofort Heiner Friesenhagen, Arbeitsgruppenleiter Kinder- und Jugendarbeit, Tel.: (0271) 404 - 2618, E-Mail: h.friesenhagen(at)siegen.de, entgegen.

Insgesamt sind 22 Plätze zu vergeben. Der Teilnehmerbeitrag beläuft sich auf 200 Euro; Besitzerinnen und Besitzer des Siegener Ausweises zahlen 170 Euro. In dem Beitrag enthalten sind die Hin- und Rückreise inklusive Flug, die Unterkunft in einer Pension mit Vollverpflegung sowie die Betreuung durch erfahrene Fachkräfte.

Für die letzte Schulwoche vor den Sommerferien, in der die Reise aus organisatorischen Gründen diesmal schon beginnt, kann auf Grundlage eines NRW-Schulerlasses eine Beurlaubung beantragt werden.

Kontakt: Stadt Siegen ⋅ Medien- und Öffentlichkeitsarbeit
Dr. Sabine Schutz ⋅ Telefon-Nr. (0271) 404-1256