UNIVERSITÄTSSTADT SIEGEN

Oberstadt: Kornmarkt wird bis Ende Mai saniert

[01.04.2019] Das beschädigte Pflaster am Kornmarkt/Marktplatz in der Siegener Oberstadt wird von heute an (Montag, 1. April 2019) saniert. Nach Angaben der städtischen Straßen- und Verkehrsabteilung sollen die Bau- und Ausbesserungsarbeiten bis Ende Mai abgeschlossen sein.

„Unser Ziel ist es, dass wieder ein schönes, einheitliches Bild auf dem Marktplatz entsteht. Insgesamt bleibt das Erscheinungsbild des Kornmarktes mit seinem typischen Strahlenmuster erhalten“, sagte Stadtbaurat Henrik Schumann bei einem Vor-Ort-Pressetermin zum Beginn der Arbeiten.

Gearbeitet wird in zwei Baufeldern auf dem Kornmarkt und der Straße Kornmarkt in Richtung Altstadt: Mitarbeiter des beauftragten Tiefbauunternehmens haben begonnen, das entsprechende Areal abzusperren, einzumessen und zu markieren. Unterhalb des Rathauses wird die Straße Kornmarkt wieder sichtbar, denn in dem bislang schon am stärksten befahrenen Bereich wird eine neue rund 100 Meter lange und sechs Meter breite Fahrspur in Richtung Altstadt angelegt.

Sie erhält eine farblich zu den Natursteinplatten passenden, witterungsbeständigen sogenannten Possehl-Belag – vergleichbar dem Belag auf der Sieg- und der Oberstadtbrücke. Auf die oberste Schicht werden Epoxidharz und ein hochwertiger Natursteinsplitt eingearbeitet, farblich angeglichen dem Aussehen der Kornmarkt-Pflasterung. Da dieser Bereich unterhalb des Rathauses besonders intensiv verkehrlich genutzt wird (Wochenmärkte, wichtigste Altstadt-Zufahrt), sind die Schäden an den Grauwacke-Natursteinplatten in diesem Bereich besonders sichtbar.

Intakte Steinplatten werden versetzt

Mitarbeiter des städtischen Bauhofs Straßenunterhaltung werden außerdem etappenweise die beschädigten Grauwacke-Platten und die mit Kaltmischgut versehenen "schwarzen Flecken" im Bereich des eigentlichen Marktplatzes erneuern. Dafür werden die intakten Steinplatten aus dem Kornmarkt versetzt, die im Bereich der neuen Fahrspur nicht mehr benötigt und deshalb ausgebaut werden.

Mit der Bezirksregierung ist abgestimmt, dass die gleichwertige Nutzung der Straße Kornmarkt die notwendigen ästhetischen Ansprüche erfüllt, so dass keine Fördermittel zurück gezahlt werden müssen“, erklärte Stadtbaurat Schumann. Die Pflasterung mit den zwölf bzw. 14 Zentimetern dicken Grauwacke-Platten erfolgte im Jahr 2000 bei der Umgestaltung des Kornmarktes im Rahmen der Altstadt-Sanierung mit einer 20-jährigen Zweckbindung, die im November 2020 endet. Die Gesamtbaukosten für die Sanierungsmaßnahme Kornmarkt betragen rund 200.000 Euro.

Straße Kornmarkt bis Ende Mai gesperrt

Für die Dauer der Arbeiten wird die Straße Kornmarkt deshalb zwischen der Einmündung Löhrstraße und den Beginn der Donzenbachstraße gesperrt. Die Baustelle kann aber umgangen werden, denn auf der Talseite bleibt die fußläufige Verbindung zwischen Löhrstraße und Donzenbachstraße bestehen. Auf der Rathausseite ist die untere Rathaustreppe und die Touristikzentrale weiterhin zu Fuß erreichbar.

Kontakt: Stadt Siegen ⋅ Medien- und Öffentlichkeitsarbeit
Dr. Sabine Schutz ⋅ Telefon-Nr. (0271) 404-1256

 

 

Diese Website benutzt Cookies
Wir benutzen Cookies, um unsere Website stetig zu verbessern. Wenn Sie ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen auf unserer Seite weitersurfen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.
x