UNIVERSITÄTSSTADT SIEGEN

Neues Logo und mehr: Städtische Kinder- und Jugendarbeit startet wieder durch

[08.06.2022] Nach den Corona bedingten Einschränkungen geht es wieder los: Die Arbeitsgemeinschaft Kinder- und Jugendförderung der Stadt Siegen startet mit neuem Logo, neuen Aktionen, Freizeiten und Angeboten durch.

„Unsere Arbeit ist während der Pandemie nicht zum Erliegen gekommen. Wir haben die Zeit genutzt, uns weiterzuentwickeln“, sagte Sozialdezernent Andree Schmidt jetzt im Rahmen einer Pressekonferenz im Siegener Rathaus.

Dass neue Wege erforderlich sind, um die Jugendlichen zu erreichen, wird jetzt, da langsam "Normalität" zurückkehrt, besonders deutlich. Kinder und Jugendliche haben Nachholbedarf und das gleich in mehrerer Hinsicht: Ausflüge, Freizeiten und Gemeinschaft waren in den vergangenen zwei Jahren nicht möglich.

Auch Online-Angebote konnten diese Lücke nicht gänzlich füllen. „Jung sein, sich jugendlich fühlen, Erlebnisse mit Gleichaltrigen - das ist auf der Strecke geblieben“, stellte Yvonne Matzke, Leiterin der Arbeitsgruppe Kinder- und Jugendförderung, fest. Soziale Kompetenzen haben durch die lange Zeit der Isolation, des Abstands und der Kontaktbeschränkungen stark gelitten. Das Zusammensein mit vielen Gleichaltrigen, sich in einer Gruppe integrieren, auf die Bedürfnisse anderer eingehen - all das muss erst wieder erlernt werden. „Manche waren damit zunächst überfordert“, erklärte Matzke.

Hier setzt die Abteilung für Kinder- und Jugendarbeit an. Mit neuen Projekten soll wieder Raum für Begegnung geschaffen werden - was auch bedeutet: Viele müssen erst einmal zurückgeholt werden. Während die Kinder durch die enge Kooperation mit Grundschulen enger an die Kinder- und Jugendtreffs angebunden sind und hier kein Rückgang der Teilnehmerzahlen zu verzeichnen ist, haben sich einige Jugendliche während der Pandemie andere Orte gesucht.

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadt Siegen blicken jedoch zuversichtlich in die Zukunft: „Wir müssen jetzt dort, wo die Jugendlichen sind, mehr Präsenz zeigen, sie dort abholen, wo sie sind“, betonte Yvonne Matzke. Mit einem ansprechenderen Logo, neuen Freizeitideen und neuer Social-Media-Präsenz ist der erste Schritt gemacht.

Pressekontakt: Stadt Siegen ⋅ Referat für Medien- und Öffentlichkeitsarbeit
Dr. Sabine Schutz ⋅ Telefon-Nr. (0271) 404-1220

Diese Website benutzt Cookies
Wir benutzen Cookies, um unsere Website stetig zu verbessern. Wenn Sie ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen auf unserer Seite weitersurfen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.
x