UNIVERSITÄTSSTADT SIEGEN

Wie bewegen wir uns durch Siegen-Wittgenstein?

[15.09.2017] In den nächsten Tagen erhalten 13.500 Haushalte in der Region Post vom Kreis Siegen-Wittgenstein bzw. der Universitätsstadt Siegen. Die Empfänger werden gebeten, einige Fragen zu ihrem Mobilitätsverhalten zu beantworten.

Die Ergebnisse dieser Befragung werden in die künftigen Planungen für den ÖPNV-, Auto-, Rad- und Fußverkehr in Siegen-Wittgenstein einfließen. Sie sind aber auch für die Entwicklung von Wohn- und Gewerbeflächen wichtig. Sowohl der Kreis Siegen-Wittgenstein als auch die Stadt Siegen erarbeiten derzeit Mobilitätskonzepte. Die Mobilitätsbefragung wird dafür wesentliche Daten liefern.

Landrat Andreas Müller und Siegens Stadtbaurat Henrik Schumann haben jetzt für eine rege Beteiligung an der Befragung geworben: Sie bitten alle Angeschriebenen, sich die wenigen Minuten Zeit zu nehmen, um die Fragen zu beantworten.

"Denn mit jedem ausgefüllten Fragebogen steigt die Qualität der Ergebnisse", so Müller und Schumann. Für sie ist klar, dass nicht nur die Region insgesamt, sondern auch jeder Einzelne, der den Fragebogen ausfüllt, von den Ergebnissen profitieren wird: "Denn es geht um die Entwicklung von passgenauen Mobilitätsangeboten, die allen Menschen in den elf Städten und Gemeinden des Kreisgebietes zu Gute kommen."

In der Mobilitätsbefragung wird nach zurückgelegten Wegen, genutzten Verkehrsmitteln (Rad, Bus, Pkw, …) und Anlässen für die Wege (z. B. Einkaufen, Arbeit, ...) an einem normalen Werktag gefragt. Selbst wenn keine Wege außer Haus unternommen werden, ist das von Interesse. Darüber hinaus versprechen sich die Planer auch wichtige Detailinformationen, u. a. über die Aufteilung von Wegen auf verschiedene Verkehrsmittel.

Wenn jemand z. B. morgens zunächst mit dem Fahrrad zum Bahnhof und von dort weiter mit der Bahn oder dem Bus zur Arbeit fährt, ist das genauso interessant, wie Fahrten mit dem eigenen Auto zu einem Treffpunkt, von dem es dann in einer Fahrgemeinschaft weiter geht. Denn von der Wahl der Verkehrsmittel und aus dem Mobilitätsverhalten insgesamt lassen sich wichtige Rückschlüsse für die Priorisierung von Planungen ableiten.

Die Fragebögen werden ab der kommenden Woche nach und nach in drei Wellen an die 13.500 zufällig ausgewählten Haushalte versandt. Deadline für das Ausfüllen und Zurücksenden ist der 20. Oktober. Der ausgefüllte Fragenbogen kann kostenlos per Post zurückgesendet werden.

Es ist aber auch möglich, die Fragen online zu beantworten. Wer sich dafür entscheidet, erhält sogar einen kleinen Bonus in Höhe von 4,35 Euro. Wer den Fragenbogen weder in Papierform noch online ausfüllen möchte, kann auch um einen Rückruf bitten, um sich telefonisch befragen zu lassen.

Die Teilnahme ist selbstverständlich freiwillig. Die Befragung ist anonym und mit den Datenschützern abgestimmt. Auf den Fragebögen gibt es keinerlei Hinweise, durch die man die Befragten identifizieren könnte.

Als Dankeschön für die Teilnahme haben Sponsoren attraktive Preise (z. B. ein Apple iPad) zur Verfügung gestellt, die unter allen, die mitmachen - egal ob telefonisch, online oder per Post - verlost werden. Wer an der Verlosung teilnehmen möchte, hinterlässt auf dem Antwortumschlag seine Adresse bzw. folgt den Anweisungen im Internet.

Die Mobilitätsbefragung wird im Rahmen des klimafreundlichen Mobilitätskonzeptes des Kreises Siegen-Wittgenstein durchgeführt. Das Projekt wird vom Büro für Stadt- und Verkehrsplanung Dr.-Ing. Reinhold Baier GmbH aus Aachen begleitet. Die Befragung wird vom Ingenieurbüro Helmert durchgeführt und ausgewertet.

Bei der Kreisverwaltung ist Sabine Schmidt vom Fachbereich Wirtschafts- und Regionalentwicklung Ansprechpartnerin für Rückfragen zur Mobilitätsbefragung [Telefon: (0271) 333-1166, E-Mail: sa.schmidt@siegen-wittgenstein.de]. Ansprechpartner bei der Stadt Siegen ist Stefan Wied von der Abteilung Straße und Verkehr [Telefon (0271) 404-3344, E-Mail: s.wied(at)siegen.de].

Weitere Infos gibt es hier ...

Gemeinsame Pressemitteilung der Stadt Siegen und des Kreises Siegen-Wittgenstein

Kontakt: Stadt Siegen ⋅ Medien- und Öffentlichkeitsarbeit
Dr. Sabine Schutz ⋅ Telefon-Nr. (0271) 404-1256