UNIVERSITÄTSSTADT SIEGEN

Live verfolgen: Siegens Partnerstadt Katwijk (NL) und das FoKoS tauschen sich über Digitalisierungsstrategien aus

[03.07.2019] Im Rahmen ihres zweitägigen Besuchs in Siegen wird eine Delegation des niederländischen Katwijk um Bürgermeister Cornelis Visser am 5. Juli 2019 zu Gast im Forschungskolleg (FoKoS) der Universität Siegen sein.

Auf dem Programm stehen Vorträge und Diskussionen rund um die Digitalisierung in der gesundheitlichen Versorgung sowie der Administration von Kommunen. Die Veranstaltung kann per Livestream verfolgt werden.

Projekte und Strategien zur Umsetzung von Digitalisierungsvorhaben sind nicht nur ein Thema für die Region Südwestfalen. Auch Siegens niederländische Partnerstadt Katwijk interessiert sich für zukunftsfähige digitale Ansätze zur Lösung verschiedener gesellschaftlicher Probleme, wie sie beispielsweise am Forschungskolleg (FoKoS) und der Lebenswissenschaftlichen Fakultät der Universität Siegen untersucht werden. Zu diesem Anlass und zur Pflege der Städtepartnerschaft besuchen Katwijks Bürgermeister Cornelis Visser und Ratsmitglieder das FoKoS am 5. Juli 2019. Begleitet werden sie vom Siegener Bürgermeister Steffen Mues und Stadtkämmerer Wolfgang Cavelius.

Im Mittelpunkt der Veranstaltung stehen Forschungsvorhaben zur Digitalisierung: Welche Projekte zur Digitalisierung werden aktuell am Forschungskolleg Siegen bearbeitet? Was ist die "Digitale Modellregion Gesundheit"? Was zeichnet erfolgreiche "Digitalisierungsstrategien für Kommunen" aus? Neben unterschiedlichen Vorträgen und Diskussionsrunden wird es auch eine Vorstellungsrunde verschiedener Projekte des FoKoS geben. Die Veranstaltung wird ab 15.15 Uhr unter www.fokos.de/livestream live aus dem Forschungskolleg übertragen.

Die Veranstaltung im FoKoS ist Teil eines zweitägigen Besuchs in der Partnerstadt. Am 6. Juli 2019 wird sich die Delegation vor Ort unter anderem über das Stadtentwicklungsprojekt "Siegen - Zu neuen Ufern" informieren.

Hintergrund

Das umfassende Vorhaben "Digitale Modellregion Gesundheit" des Forschungskolleg Siegen wurde kürzlich im Rahmen einer Veranstaltung mit Bundesminister für Gesundheit Jens Spahn vorgestellt. In unterschiedlichen Projekten mit verschiedenen Städten und Gemeinden in der Region Südwestfalen und dem Dreiländereck Hessen, Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen werden zukunftsfähige Lösungsansätze zur Sicherstellung der künftigen gesundheitlichen Versorgungsstrukturen erforscht.

Digitalisierungsstrategien für Kommunen: Um besser zu verstehen, wie die öffentliche Verwaltung der Digitalisierung begegnet, hat das Forschungskolleg der Universität Siegen unter anderem alle 396 Gemeinden und 31 Kreise des Landes Nordrhein-Westfalens befragt. Herausgekommen ist, dass Digitalisierung vor allem eine Gemeinschaftsaufgabe ist. Neben zahlreichen nationalen und internationalen Fallstudien wurden auch Handlungsempfehlungen abgeleitet.

Kontakt: Stadt Siegen ⋅ Medien- und Öffentlichkeitsarbeit
Dr. Sabine Schutz ⋅ Telefon-Nr. (0271) 404-1256

Diese Website benutzt Cookies
Wir benutzen Cookies, um unsere Website stetig zu verbessern. Wenn Sie ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen auf unserer Seite weitersurfen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.
x