UNIVERSITÄTSSTADT SIEGEN

KulturSiegen macht auf - der Siegener Sommer kommt!

[25.06.2021] Es war ein schwieriges Jahr für die Kultur in Siegen - für die Künstlerinnen und Künstler, für die Kulturschaffenden und fürs Publikum. Doch der Sommer kommt, Corona geht und KulturSiegen wartet mit einer prall gefüllten Geschenk-Box an Open-Air-Veranstaltungen auf.

Darunter bekannte und beliebte Formate wie "Sonntagnachmittag um 4 im Schlossgarten", dem "Kindertheater in den Ferien" und spektakulären Straßentheaterproduktionen, aber auch Neuem, wie der Programmreihe "Picknick im Park". Mit städtischer Unterstützung und organisiert von Siegener Gastronomen, darf auch wieder auf dem Platz des Unteren Schlosses gefeiert werden und das nicht nur mittwochs, sondern auch an Samstagen. Freuen darf sich das Publikum schließlich auch auf das "Open Air Kino" vor der Kulisse des Oberen Schlosses.

"Siegener Sommer" ist das Markenzeichen, das über den Kultur-Events des Jahres 2021 prangt. Sie alle wollen unterhalten, begeistern und mit der Kultur wieder ein Stück Lebensqualität in die Stadt zurückbringen. Dies selbstredend immer und überall unter Einhaltung der Auflagen für den Gesundheitsschutz, wie Bürgermeister Steffen Mues im Pressegespräch betont.

Programmperlen bei "Sonntagnachmittag um 4"

Die Reihe "Sonntagnachmittag um 4 im Schlossgarten" war eine der ersten in der Region, die das Publikum wieder zu Live-Konzerten einlud. Beim Start am 18. Mai mussten noch bestätigte Tests vorgelegt werden. Inzwischen ist der spontane Besuch des Musikpavillons wieder möglich. Bis in den September hinein sind wöchentliche Auftritte regionaler Gruppen geplant, wobei die ein oder andere "Programmperle" das Stammpublikum überrascht haben mag. Denn weil Chöre und Musikvereine über Monate nicht proben konnten und ihre Auftrittszusagen zurückzogen, sprangen Profis, wie das Kölner Kammermusik-Duo Samsara oder auch ein Ensemble der Philharmonie Südwestfalen in der aparten Kombination von Blechbläsern und Harfe, ein.
Noch bis zum 12. September bleibt der Musikpavillon ein Treffpunkt am Sonntagnachmittag. Danach endet nicht nur eine Saison, sondern eine Ära. Denn der 1982 in Betrieb genommene Musikpavillon wird nach den Schlussakkorden von "Sonntagnachmittag 2021" abgerissen. Ein neues Konzertgebäude wird, wie Bürgermeister Mues erläutert, im Zuge des Projekts "Rund um den Siegberg" und der Neugestaltung des Schlossparks entstehen.

Zur Programmvorschau "Sonntagnachmittag um 4 im Schlossgarten" ...

Neu: "Picknick im Park"

Kein Stadtfest, keine Nacht der 1000 Lichter, aber dafür eine neue, an die Corona-Beschränkungen angepasste Veranstaltungsreihe präsentiert KulturSiegen in diesem Sommer. "Picknick im Park" ist das Format überschrieben und zu einem solchen Picknick lädt die Stadt Siegen das Publikum an sieben Sonntagen im Juli und August ein.

Los geht es am 4. Juli 2021 um 18.00 Uhr auf der Museumswiese. Auf einer Szenenfläche am Rande der Wiese wird eine große Bandbreite und Vielfalt künstlerischen Schaffens aus den unterschiedlichsten Genres (Theater, Musik, Artistik, Tanz) vorgestellt. Das Publikum darf auf mitgebrachten Picknickdecken Platz nehmen und dort - in gebotenem Abstand - das mitgebrachte Essen verzehren. Internationale wie lokale Künstlergäste stehen auf dem Programm. Gleich zu Beginn darf man sich auf eine echte Lokal-Premiere freuen: Am 4. Juli gastieren dort zwei der bekanntesten Jazz-Gitarristen aus der Region - Mario Mammone und Werner Hucks - die erstmals von Judith Adarqwah - Soulstimme Nr. 1 in der Region - begleitet werden. Gleich darauf (11. Juli) reisen aus Berlin die Straßenkünstler Felice & Cortes an. Sie: Sängerin, er Artist - zusammen eine famose "Promenadenmischung" aus der Bundeshauptstadt. Eine Woche später (18. Juli): "Heinz baut!" - eine skurrile wie spektakuläre Kunstperformance, bei der ein französischer Kletter-Maxe aus Eschenholz-Stangen und Seilen einen 15 Meter hohen Turm errichten wird - ohne nach Beginn des Aufbaus auch nur einmal den Boden zu berühren! Außerdem im Programm: Weltmusik mit Rasga Rasga aus dem schwäbischen Nürtingen (25. Juli), Chillout-Jazz mit Justus Bien & Robin Elshost (1. August), und "Vivaldi meets Piazzolla" mit dem virtuosen Musiker-Paar "The Twiolins" (15. August). Den Schlussakzent bei den Kultur-Picknicks setzt am 22. August das international besetzte Artisten-Trio Triciculous mit einem Show-Mix aus Beatbox, Breakdance und halsbrecherischer Akrobatik.

Etwa 200 Zuschauer können auf der Museumswiese mit dem gebührenden Abstand Platz nehmen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Der Eintritt ist frei.

Zur Programmvorschau "Picknick im Park" ...

Wer mag und kann, darf dennoch - als Wertschätzung der künstlerischen Mühen - einen freiwilligen Kostenbeitrag in die vor Ort herumgereichten Sammel-Kescher geben. Das gilt auch für das "Kindertheater in den Ferien", das ab dem 3. Juli - nunmehr im 31. Jahr - an jedem Feriensamstag um 16.00 Uhr im Schlosspark kleine und große Kinder in den Schlosspark lockt.

Zum Programm "Kindertheater - samstags in den Ferien" ...

Wieder da: Straßentheater

In bester Sommerfestival-Tradition kehrt kurz vor Ende der Ferien das "Internationale Straßentheater" zurück ins Siegener Stadtbild. Zwei spektakuläre Produktionen werden vor dem Apollo-Theater zu bestaunen sein: Am Sonntag, 8. August gibt es dort ein Wiedersehen mit dem sechsköpfigen Akrobaten-Ensemble Les P’tits Bras aus Frankreich, das schon bei seiner Siegen-Premiere vor drei Jahren für enormes Aufsehen gesorgt hat, und das zu Europas besten Adressen im Bereich Nouveau Cirque gehört. Gleich zwei Mal (13. und 14. August) wird dort auch die Absolventenshow der Staatlichen Artistenschule Berlin gastieren, die vielen Siegenern durch ihre Gastspiele beim Stadtfest bestens in Erinnerung ist.

Zur Programmübersicht "Internationales Straßentheater" ...

Zurück auf dem Platz: "mittwochSIn"

Eine tolle Nachricht gibt es auch für alle Fans der beliebten After Work-Konzerte von "mittwochSIn" auf dem Schlossplatz. Nach einem coronabedingten Komplettausfall 2020 soll kurz nach Abschluss der Fußball-EM endlich wieder der wöchentliche Veranstaltungsreigen starten. Zwar können je nach Entwicklung der Inzidenzen 'nur' 500 bis 1.000 Besucher eingelassen werden und die werden an Tischen platziert. Aber wer sagt, dass Party im Biergarten weniger Spaß macht? Das von Jan Klappert zusammengestellte Programm ist jedenfalls vielversprechend. Den Start macht am 14. Juli die Band EVE mit Cover-Hits der 60er bis 90er Jahre. Und so sieht voraussichtlich der weitere MittwochSIn-Kalender aus: 21. Juli: Nix wie Kölsch, 28. Juli: Elevation, 4. August: Chaosmeile, 11. August: Hörgerät, 18. August: Sway und 25. August: UnArt.

Zum Programm "mittwochSIn" …

Jetzt auch samstags Partystimmung

Zu den Kooperationspartnern von KulturSiegen und Jan Klapperts Agentur "klar.events" beim "Siegener Sommer" gehören auch die Cocktailbars Sausalitos und Mirror. Geschäftsführer Andrei Mihnea und Joel Adler legen erstmals das Chillout- und DJ-Event "Saturday Night fever" auf. Bühne, Gastro-Aufbau, maximale Besucherzahl und Corona-Regeln sind mittwochs und samstags identisch. Das Programm trägt jeweils die Handschrift der beiden Veranstalter aus der Gastro-Szene.

Mit im Boot des Siegener Kultursommers ist schließlich auch das privatwirtschaftlich organisierte "Siegener Open Air Kino" am Oberen Schloss, das die nunmehr 24-jährige Tradition des beliebten Kinovergnügens unter dem Siegener Sternenhimmel nicht abreißen lässt und vom 15. Juli bis zum 22. August stattfindet.

Zum Programm "Siegener Open Air Kino" ...

Noch mehr Kultur im Spiegelzelt

Und wer nun denkt, damit sei der "Siegener Sommer" beendet, liegt falsch! Denn noch während am Oberen und Unteren Schloss die Zelte abgebrochen werden, wird ein wunderschönes direkt vor dem Apollo-Theater aufgebaut - "Das Spiegelzelt" ist wieder da - und lockt vom 27. August bis zum 19. September mit rund 30 Kleinkunstperlen unterschiedlichster Couleur...

"Der Siegener Sommer", so Kulturbeigeordneter Fries "ist mehr als eine Entschädigung für entfallene Großveranstaltungen. Wir erreichen eine Veranstaltungsdichte und -vielfalt, wie sie selten zu erleben war. Zugegeben: Es können nicht so viele Leute auf einmal in die Stadt kommen. Aber dafür lohnt es sich, den ganzen Sommer über und immer wieder unsere Schauplätze zu besuchen."

Finanziert wird das Programm aus einem Corona-Sonderfonds, den der Rat für 2021 beschlossen hatte. Weitere Unterstützung gewähren das Unternehmen Westenergie und die Sparkasse Siegen, langjährige Sponsorenpartner der Stadt Siegen bei Kulturveranstaltungen.

Programm "Siegener Sommer"

Das komplette Programm ist unter der Adresse www.siegenersommer.de zu finden.

Pressekontakt: Stadt Siegen ⋅ Referat für Medien- und Öffentlichkeitsarbeit
Dr. Sabine Schutz ⋅ Telefon-Nr. (0271) 404-1220

Diese Website benutzt Cookies
Wir benutzen Cookies, um unsere Website stetig zu verbessern. Wenn Sie ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen auf unserer Seite weitersurfen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.
x