UNIVERSITÄTSSTADT SIEGEN

Komplexer Brückenbau über den Eisernbach

[08.10.2018] Die Stadt Siegen investiert erneut in die "Neue Mitte" von Eiserfeld: Mit Hilfe eines technischen Spezialverfahrens wird die baufällige Brücke über den Eisernbach abgebrochen und neu gebaut. Bei einem Pressetermin stellte Bürgermeister Steffen Mues jetzt (Freitag, 5. Oktober) das komplexe Bauprojekt vor.

„Die Stadt wird in der Ortsmitte erneut in die verkehrliche Infrastruktur investieren und damit ein weiteres Signal in die positive Weiterentwicklung im Siegener Süden setzen“, sagte Mues.

Für den Neubau der Brücke an der Eiserntalstraße werden 140 Kubikmeter Beton abgerissen, 150 Kubikmeter Ufermauer abgebrochen, 46 Meter Kanal umverlegt. Die Fachplaner der städtischen Straßen- und Verkehrsabteilung gehen von 15 Monaten Bauzeit aus.

„Wir können gar nicht anders als hier zu handeln, und das schnell“, sagte Mues mit Blick auf die baufällige Struktur der alten Brückenplatte. Bei der nächsten anstehenden Brückenprüfung - eine Art "Brücken-TÜV" - wäre die alte Brücke wohl nicht mehr durchgekommen, sie hatte bereits bei der letzten Inspektion nur eine 4,0 bekommen.

Der neue Brückenkörper ist technisch komplex. Grund ist die spezielle Bauweise: Weil der Fels im Untergrund so hoch steht, müssen insgesamt 445 Meter Bohrpfähle in den Untergrund getrieben werden. Dafür kommt eine rund 90 Tonnen schwere Spezialmaschine zum Einsatz, die die Pfähle in den Untergrund bohrt, in Teilen bis zu drei Metern tief. Ein Teil dieser neuen Konstruktion, die den Brückenkörper später trägt und stabilisiert, liegt im jetzigen Abwasserkanal, so dass dieser auf einer Länge von 46 Metern verlegt werden muss.

Auch die Oberfläche der neuen Brücke erhält eine moderne Optik. So wird die Anbindung der Straße Am Eisernbach in die Eiserntalstraße erneuert, die Busbucht wird barrierefrei erneuert mit einem neuen Wartehäuschen und einem taktilen Leitsystem für sehbehinderte Menschen. Außerdem wird ein neuer Gehweg von 1,80 Meter Breite angelegt, auf der Fläche entstehen sechs neue Parkplätze, davon ein behindertengerechter.

Baustelle: geänderte Verkehrsführung

Während der Baustelle wird die Verkehrsführung angepasst: So wird die Eiserntalstraße ab Hausnummer 31 bis zur Hausnummer 41 in Richtung Eisern zur Einbahnstraße. Aber: Die Busse aus Richtung Eisern können die Ampel mit einem Sender in Richtung Ortsmitte auf Grün schalten und durch die Baustelle fahren. Vorteil: Die Wohngebiete bleiben an den ÖPNV angebunden.

Der übrige Verkehr aus Richtung Eisern wird über die Straße Wolfsbach in Eisern in Richtung Leimbachstraße geführt, für LKW ist diese Streckenführung verpflichtend. In Eiserfeld geht es über die Kohlenbach in Richtung Freiengründerstraße (für LKW verboten). Im Bereich der Talsbachstraße wird deshalb bei der Kreiselbaustelle eine LKW-Wende errichtet.

Damit in der Mühlenstraße kein Schleichverkehr aufkommt, wird diese für die Zeit der Bauarbeiten aus Richtung Freiengründer Straße zur Sackgasse. Radfahrer können aus Richtung Eisern von der Eiserntalstraße in die Mühlenstraße einbiegen.

Die Geschäfte in der Eiserntalstraße sind während der Bauzeit bis zur Hausnummer 31 in beide Fahrtrichtungen erreichbar, ab Hausnummer 33 bis zur Nummer 41 greift die Einbahnstraßenregelung im Baustellenbereich, die Geschäfte sind aber erreichbar.

Kontakt: Stadt Siegen ⋅ Medien- und Öffentlichkeitsarbeit
Dr. Sabine Schutz ⋅ Telefon-Nr. (0271) 404-1256

Diese Website benutzt Cookies
Wir benutzen Cookies, um unsere Website stetig zu verbessern. Wenn Sie ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen auf unserer Seite weitersurfen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.
x