UNIVERSITÄTSSTADT SIEGEN

KEG übernimmt Weidenauer Bahnhofsgebäude

[23.05.2019] Das Empfangsgebäude am Weidenauer Bahnhof wurde am Dienstag, 14. Mai 2019, nach Kaufvertragsabschluss in der vorangegangenen Woche von der Deutschen Bahn an die Kommunale Entwicklungsgesellschaft Siegen (KEG) übergeben.

Damit konnten die Verkaufshandlungen zu einem erfolgreichen Abschluss gebracht werden, die ihren Ursprung bereits in einem Schreiben der Bahn an den Bürgermeister der Stadt Siegen vom 29.10.2012 fanden. Damals hat die Bahn beschlossen, 31 Empfangsgebäude in NRW, die nicht mehr benötigt werden, zu veräußern.

Die für den Weiterbetrieb des Bahnhofs notwendige Infrastruktur wie der Durchgang mit Unterführung und Aufzug, die Güterladerampe sowie zahlreiche Leitungen und Versorgungseinrichtungen verbleiben im Eigentum und der Zuständigkeit der Bahn, sodass sich für Bahnkunden nichts verändern wird. Auch die Servicestelle DB Agentur und Reisebüro bleibt unverändert im Gebäude erhalten.

Mit dem Erwerb sichert sich die KEG für die Universitätsstadt Siegen ein wichtiges Grundstück in zentraler Lage mit sehr guter verkehrstechnischer Anbindung. So eignet sich das Objekt  perfekt für alle technischen und sozialen Einrichtungen, die für die Erhaltung und Entwicklung des Stadtteils Weidenau und darüber hinaus erforderlich sind.

Die Planung zum Umbau zu Studentenwohnungen, die gutachterlich geprüft wurde, musste aus Kostengründen wieder verworfen werden. Im Vordergrund stehen zukünftig insbesondere gewerbliche Nutzungen, Büroräume und ein Standort für Elektromobilität.

[Pressemitteilung der Kommunalen Entwicklungsgesellschaft Siegen mbH]

Kontakt: Stadt Siegen ⋅ Medien- und Öffentlichkeitsarbeit
Dr. Sabine Schutz ⋅ Telefon-Nr. (0271) 404-1256

Diese Website benutzt Cookies
Wir benutzen Cookies, um unsere Website stetig zu verbessern. Wenn Sie ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen auf unserer Seite weitersurfen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.
x