UNIVERSITÄTSSTADT SIEGEN

Grußwort des Bürgermeisters zu Weihnachten und Neujahr

[24.12.2021] In seinem Grußwort an die Bürgerinnen und Bürger zu Weihnachten und Neujahr wirft Bürgermeister Steffen Mues einen Blick zurück auf das Jahr 2021 aus Siegener Sicht und blickt nach vorne.


Liebe Siegenerinnen und Siegener,

das alte Jahr ist fast vergangen - schon in einer Woche begehen wir Silvester. Obwohl bis dahin nicht wenige Menschen noch einige Arbeitstage vor sich haben, bleibt vielleicht trotz allen Trubels noch ein wenig Zeit, auf 2021 zurückzublicken und die vielfältigen Erlebnisse und Erfahrungen zu reflektieren.

Leider ist die - auch meine (!) - Hoffnung, dass dieses Jahr den Sieg der Menschheit über die Corona-Pandemie bringen würde, der nüchternen Erkenntnis gewichen, dass dieses Virus sich nicht ohne Weiteres aus der Welt schaffen lässt. Alles was wir tun können, ist, durch verantwortungsvolles Handeln, vor allem durch Impfen, so viele Leben wie möglich zu retten.

Von den Einschränkungen durch die Pandemie sind auch unsere Vereine stark betroffen, das merken wir hier in der "Ehrenamtsstadt" Siegen, in der sich so viele Menschen unentgeltlich und uneigennützig für andere engagieren, ganz besonders. Umso dankbarer bin ich, dass nach der schrecklichen Flutkatastrophe im Sommer in Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen auch bei uns viel Hilfe organisiert und weitergeleitet wurde. So konnten wir dazu beitragen, den betroffenen Menschen Hoffnung und eine Perspektive zu geben. Dass das Ehrenamt der Krise die Stirn bietet, hat man auch bei unserem traditionellen Ehrenamtsempfang gesehen, den wir im August durchführen konnten, natürlich coronagerecht.

Gleiches gilt auch für unseren Weihnachtsmarkt. Ich bin froh, dass es uns gelungen ist, den Markt stattfinden zu lassen, um - zusammen mit der wunderbaren Beleuchtung - buchstäblich etwas Licht in das Leben der Menschen zu bringen, etwas Abwechslung und Ablenkung in Zeiten, in denen so vieles ausfallen muss. Hierfür haben Verwaltung, Politik und Veranstalter in vorbildlicher Weise zusammengearbeitet und es geschafft, durch verschiedene Maßnahmen einen "sicheren" Marktbesuch zu ermöglichen.

Schnelle und kreative Lösungen zu finden, war das ganze Jahr über gefragt, wenn von jetzt auf gleich Verordnungen und Erlasse von Bund und Land auf kommunaler Ebene umgesetzt werden mussten und dadurch auch in der städtischen Verwaltung die Aufgabenlast enorm zunahm.

Geschafft bekommen haben wir in diesem zweiten Ausnahmejahr in Folge vieles, konnten manches Projekt weiter voranbringen, um unsere Stadt schöner, familienfreundlicher, inklusiver… einfach besser zu machen. Nur einige Beispiele: die Städtebaufördermaßnahme "Herrengarten", wo jetzt nach dem Abriss des Gebäudes unmittelbar an der Sieg in der Innenstadt eine multifunktionale Grünfläche entstehen wird. Das steht für positive Veränderungen, die es auch durch das neue Projekt mit der Universität "Siegen. Wissen verbindet" geben wird, das vom Land bereits als "Best-Practice-Beispiel" für innovative Stadtentwicklung ausgezeichnet wurde und das wir in diesem Jahr durch eine groß angelegte Bürgerbeteiligung mit Rundgängen und Diskussionsveranstaltungen der Öffentlichkeit nahegebracht haben.

Besonders für Familien ein echter Gewinn ist der neue Abenteuer-Kinderspielplatz im Schlosspark, den wir im Juni eröffnen konnten. Wir haben zudem in unsere Schulen investiert - mehr als 4,5 Millionen Euro an baulichen Unterhaltungsmaßnahmen; im kommenden Jahr sind sogar 5,5 Millionen Euro eingeplant. Zusätzlich investiert wurden in 2021 noch einmal rund 4,5 Millionen Euro, wobei die größte Maßnahme der Umbau der Bertha-von-Suttner-Gesamtschule war. Zudem sind wir unermüdlich dabei, die Zahl unserer Betreuungsplätze für Kinder weiter zu steigern, unter anderem durch neue Kitas, so dass im kommenden Kindergartenjahr 71 Tageseinrichtungen für Kinder zur Verfügung stehen werden. Und das landesweit extrem niedrigen Beiträgen!

Bei diesen wenigen Ausführungen will ich es belassen, nicht ohne Ihnen zu danken, dafür, dass Sie mit uns so verantwortungsvoll durch dieses kräftezehrende Jahr gegangen sind. Danke dafür, dass Sie - etwa im Gesundheitsbereich - alles getan haben, um die Pandemie zu bekämpfen. Dass Sie als Busfahrer, Lehrerin, Wirt oder Unternehmerin oder in anderer verantwortungsvoller Position immer wieder zur Stelle und bereit waren, für die Menschen da zu sein und so unser Gemeinwesen am Laufen zu halten, trotz häufig wechselnder, teilweise gegenläufiger Regelungen. Ich wünsche Ihnen und Ihrer Familie besinnliche, ruhige Feiertage und einen schönen, hoffnungsvollen Start in ein neues, gesundes - hoffentlich besseres - Jahr 2022.

Herzlich, Ihr

Steffen Mues
Bürgermeister

Pressekontakt: Stadt Siegen ⋅ Referat für Medien- und Öffentlichkeitsarbeit
Dr. Sabine Schutz ⋅ Telefon-Nr. (0271) 404-1220

Diese Website benutzt Cookies
Wir benutzen Cookies, um unsere Website stetig zu verbessern. Wenn Sie ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen auf unserer Seite weitersurfen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.
x