UNIVERSITÄTSSTADT SIEGEN

Gießwasser auf städtischen Friedhöfen angestellt

[11.04.2019] Auf allen 23 Friedhöfen in der Stadt Siegen wurde nach der Winterpause jetzt das Gießwasser wieder angestellt. Allerdings können auch in den kommenden Wochen noch Nachtfröste auftreten.

Die städtische Grünflächenabteilung appelliert deshalb an alle Friedhofsbesucherinnen und -besucher, eine zugefrorene Wasserzapfstelle nach einer frostigen Nacht nicht mit "großer Kraft" aufzudrehen.

Dabei komme es regelmäßig zu einer Überdrehung und Beschädigung der empfindlichen Drehventile.

Da außerdem die Mäharbeiten beginnen, ist das Aufstellen von losem figürlichen Grabschmuck auf den Grabplatten der Rasengräber nicht gestattet. Dadurch werden Pflegearbeiten erschwert. Aus dem gleichen Grund ist es auf den kleinen Platten der Urnenrasengräber nicht zulässig, Pflanzschalen oder Blumentöpfe aufzustellen.

Die Grünflächenabteilung bittet außerdem alle Friedhofsbesucherinnen und -besucher, leere Gießkannen an die dafür vorgesehenen Ständer an den Eingängen aufzuhängen. Dadurch könnten jährliche Beschaffungskosten für über 50 Ersatz-Gießkannen eingespart werden.

Kontakt: Stadt Siegen ⋅ Medien- und Öffentlichkeitsarbeit
Dr. Sabine Schutz ⋅ Telefon-Nr. (0271) 404-1256

Diese Website benutzt Cookies
Wir benutzen Cookies, um unsere Website stetig zu verbessern. Wenn Sie ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen auf unserer Seite weitersurfen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.
x