UNIVERSITÄTSSTADT SIEGEN

Fritz-Busch-Musikschule nimmt Schulbetrieb wieder auf

[06.11.2020] Die Fritz-Busch-Musikschule der Stadt Siegen nimmt ab sofort den Präsenzunterricht wieder auf. Neben den Kooperationsangeboten in den Schulen und dem Unterricht im „Jekits“-Programm finden damit auch der Einzel- und Kleingruppenunterricht in der Musikschule wieder statt.

Gleiches gilt für die Angebote der musikalischen Früherziehung wie für Kleinkinder. Die Musikschule verzichtet weiterhin auf alle Veranstaltungen, Konzerte, Chor- und Orchesterproben.

Die Landesregierung hatte mit Blick auf den Betrieb von Musikschulen eine Präzisierung der Corona-Schutzverordnung vorgenommen. Mit Wirkung vom 5. November fallen diese nicht mehr unter das befristete Verbot (Paragraph 7, Abs. 1, Ziffer 3). Damit folgt das Land Nordrhein-Westfalen den Regelungen der großen Mehrheit der Länder und trägt dem Gedanken einer möglichst einheitlichen Umsetzung der Bund-Länder-Beschlüsse vom 28. Oktober Rechnung.

Zum Schutz aller Musikschülerinnen und -schüler, Lehrkräfte wie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gibt es wie bisher einen verantwortungsbewussten Umgang mit den aktuellen Möglichkeiten des Unterrichtens. „Gemeinsam setzen sich alle dafür ein, jegliches Infektionsgeschehen an der Musikschule zu verhindern“, sagte Angelika Braumann, Leiterin der Musikschule. Die Fritz-Busch-Musikschule setze die geltenden Hygienebestimmungen mit Blick auf die Maskenpflicht, die notwendigen Abstände, die Nachverfolgbarkeit und Lüftung verlässlich und verantwortungsbewusst um.

Maskenpflicht für Musikschüler

Die Regelungen sehen unter anderem vor: Maskenpflicht für alle Schülerinnen und Schüler außer bei den Blasinstrumenten und Gesang, einen grundsätzlichen Mindestabstand von 1,5 Meter, bei Gesang und Blasinstrumenten 2 Meter. Für die Bläser und Sänger stehen in allen Räumen zusätzlich transparente Schutzwände zur Verfügung, die auch von den anderen Instrumentalisten genutzt werden können. Sofern Schülerinnen und Schüler wie Eltern aus Vorsicht weiterhin den digitalen Unterricht wahrnehmen möchten und auf den Präsenzunterricht verzichten wollen, werden die Lehrkräfte sich nach jeweiliger Absprache darum bemühen, dies möglich zu machen, wo es realisierbar ist.

Die Lehrkräfte und die Leitung der Musikschule begrüßen gemeinsam mit dem Landesverband der Musikschulen die Präzisierung der Corona-Schutzverordnung sehr und freuen sich, dass die Musikschulen in NRW ihre Aufgaben wieder wahrnehmen können. Die Erlaubnis zur Aufnahme des musikalischen Unterrichts ist immer im Spannungsfeld des Infektionsgeschehens einerseits und der Aufrechterhaltung von Bildungsangeboten andererseits differenziert zu betrachten.

Die Musikschulen sind sich bewusst, dass ihre Angebote in der aktuell herausfordernden Pandemie-Lage nur mit Einschränkungen stattfinden können, freuen sich aber, dass sie ihren Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit geben können, ihre musikalische Ausbildung in Präsenz fortzusetzen.

Pressekontakt: Stadt Siegen ⋅ Referat für Medien- und Öffentlichkeitsarbeit
Dr. Sabine Schutz ⋅ Telefon-Nr. (0271) 404-1220

Diese Website benutzt Cookies
Wir benutzen Cookies, um unsere Website stetig zu verbessern. Wenn Sie ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen auf unserer Seite weitersurfen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.
x