UNIVERSITÄTSSTADT SIEGEN

Fotoausstellung über ehemalige JVA im Unteren Schloss

[05.01.2018] Eine ganz besondere Fotoausstellung ist ab dem 10. Januar 2018 in der Passage der Universitätsbibliothek im Unteren Schloss (Wittgensteiner Flügel) zu sehen. Von 1936 bis zum Jahr 2010 war in den jetzigen Räumlichkeiten der Bibliothek die Siegener Zweigstelle der Justizvollzugsanstalt (JVA) Attendorn untergebracht.

Gemeinsam mit ehemaligen Bediensteten der JVA hat die Universitätsbibliothek Siegen eine Fotoausstellung konzipiert, die den einstigen Arbeitsalltag dokumentiert.

Neben den vielseitigen Tätigkeiten hinter den Mauern des Unteren Schlosses zeigen die Fotos, die die ehemaligen Bediensteten selbst aufgenommen haben, auch die Räumung der JVA vor acht Jahren. Ergänzt wird die Fotoausstellung  durch persönliche Erinnerungsstücke der ehemaligen Bediensteten.

Am 10. Januar 2018 um 18.00 Uhr werden Bürgermeister Steffen Mues und Dr. Jochen Johannsen, Leiter der Universitätsbibliothek Siegen, die Ausstellung mit einem Grußwort eröffnen. Die ehemaligen Mitarbeiter der JVA, Rüdiger Zimmermann und Christian Janke, sowie Michael Wulf, ehemaliger Leiter der Siegener Zweigstelle der JVA, werden in die Ausstellung einführen und auf ihren Arbeitsalltag im Unteren Schloss zurückblicken.

Die Ausstellung kann noch bis zum 7. Februar 2018 zu den Öffnungszeiten der Teilbibliothek Unteres Schloss montags bis freitags von 8.00 bis 20.00 Uhr und samstags von 10.00 bis 18.00 Uhr kostenlos besichtigt werden.

Kontakt: Stadt Siegen ⋅ Medien- und Öffentlichkeitsarbeit
Dr. Sabine Schutz ⋅ Telefon-Nr. (0271) 404-1256

Diese Website benutzt Cookies
Wir benutzen Cookies, um unsere Website stetig zu verbessern. Wenn Sie ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen auf unserer Seite weitersurfen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.
x