UNIVERSITÄTSSTADT SIEGEN

Erstes Wohnungsmarktbarometer veröffentlicht

[10.04.2018] Einen Einblick in die Stimmung auf dem örtlichen Wohnungsmarkt ermöglicht jetzt das erste Wohnungsmarktbarometer der Universitätsstadt Siegen.

In einer Online-Befragung der Abteilung Stadtentwicklung und -planung haben 40 lokale Expertinnen und Experten - darunter Wohnungsunternehmen, Immobilienmakler und Mietervereine - eine persönliche Beurteilung der aktuellen Situation abgegeben. Auf dieser Basis fasst das Wohnungsmarktbarometer die Marktlage für Eigenheime, Eigentumswohnungen und Mietwohnungen zusammen.

„In erster Linie dient das Barometer dazu, das ‚qualifizierte Bauchgefühl‘ der örtlichen Akteure kennenzulernen und den ,harten Daten‘ der Statistik gegenüberzustellen“, erläutert Thomas Daschke von der Arbeitsgruppe Stadtentwicklung. „Das ist wichtig, weil zwischen der Problemsicht der Akteure und den vorliegenden Daten manchmal eine Diskrepanz besteht. Außerdem kann die Experteneinschätzung bei der Interpretation unklarer statistischer Befunde helfen“, sagt Thomas Daschke.

Die Wohnungsmarktbeobachtung wird außerdem als Planungswerkzeug für Verwaltung und Politik eingesetzt. Ziel ist es, gemeinsam mit den Akteuren einen ausgewogenen Wohnungsmarkt für möglichst alle Bürgerinnen und Bürger zu schaffen.

In diesem Jahr wird beispielsweise ein umfassendes Baulandkonzept politisch beraten, das eine bedarfsgerechte Baulandentwicklung im Stadtgebiet zum Ziel hat. „Dabei ist es entscheidend, die Dynamik des Marktes im Auge zu behalten. Um die richtigen Entscheidungen treffen zu können, ist es wichtig, nicht nur Zahlen und Fakten zu analysieren, sondern auch das Stimmungsbild derjenigen abzufragen, die tagtäglich auf dem Wohnungsmarkt aktiv sind“, so Daschke. Eben diesen Einblick in die aktuelle Stimmung ermöglicht das neue Wohnungsmarktbarometer.

Das Wohnungsbarometer kann hier eingesehen und heruntergeladen werden ...

Zum Hintergrund

Der Wohnungsmarkt in ganz Deutschland unterliegt derzeit einer starken Dynamik. Ursachen hierfür sind beispielsweise Schwankungen bei der Zu- und Abwanderung, bei Geburten und Sterbefällen und die Bedingungen auf dem Kapitalmarkt. Lokal wirkt sich außerdem auch die sehr dynamische Entwicklung der Universität Siegen unmittelbar auf die Situation auf dem Wohnungsmarkt aus.

Die Stadt Siegen ist daher auf vielfältige Weise aktiv geworden, um den örtlichen Wohnungsmarkt trotz der starken Dynamik möglichst ausgeglichen zu gestalten. Beispielsweise wurde im Jahr 2014 in Zusammenarbeit mit vielen Akteuren des Wohnungsmarktes ein umfassendes Wohnungsmarktkonzept erarbeitet. Dieses kann hier eingesehen werden ...

Darüber hinaus ist die Stadt Siegen im "Forum Kommunale Wohnungsmarktbeobachtung" (KomWoB) vertreten. Das Forum bietet den mittlerweile rund 40 teilnehmenden Städten und Gemeinden die Möglichkeit, ihre Erfahrungen auszutauschen, voneinander zu lernen und gemeinsame Strategien zu entwickeln.

Kontakt: Stadt Siegen ⋅ Medien- und Öffentlichkeitsarbeit
Dr. Sabine Schutz ⋅ Telefon-Nr. (0271) 404-1256