UNIVERSITÄTSSTADT SIEGEN

Erstes Bürgerforum für ein "lebenswertes Geisweid"

[25.01.2019] Gut besucht war das erste Bürgerforum der Werbegemeinschaft "Geisweid aktiv" gestern (Donnerstag, 24. Januar) im Bürgerhaus. Unter dem Motto "Geisweid anders gesehen" warfen die Organisatoren gemeinsam mit Bürgerinnen und Bürgern sowie Vertretern der Stadt Siegen einen Blick auf die vielfältigen Facetten des Stadtteils.

Die Stadt Siegen war vertreten durch Bürgermeister Steffen Mues, Stadtbaurat Henrik Schumann, Arne Fries als zuständigem Beigeordneten für Ordnung und Sozialdezernent André Schmidt. Sie beantworteten die Fragen der Bürgerinnen und Bürger. Gemeinsames Ziel aller Beteiligten war es, dem Negativ-Image des Stadtteils positive Fakten entgegenzusetzen und die Wahrnehmung Geisweids nach außen und innen zu verbessern, denn "Geisweid ist lebenswert", so die Werbegemeinschaft.

Mit einer ausführlichen Foto-Dokumentation und dem Bildervortrag "Geisweid mal anders gesehen" zeigten die Organisatoren des Bürgerforums anhand zahlreicher Beispiele viele positive Aspekte von Geisweid auf: niedrige Miet- und Baulandpreise, attraktive Fachgeschäfte, eine gute ärztliche Versorgung, ein gutes Schul- und Kita-Angebot, vielfältige Freizeitangebote, sehr gute ÖPNV- und Verkehrsanbindung, Millionen-Investitionen in zahlreiche Stadtteilprojekte seitens der Stadt Siegen, die Investitionen des örtlichen Handels, viele Veranstaltungen, ein ausgeprägtes Vereinsleben. "Bis heute positiv ist die vielfältige Mischung von Wohnen mit Läden, Gaststätten, Cafés, Fachgeschäften und Arztpraxen in Lauflage", sagte Bürgermeister Mues.

Zum aktuellen Abriss des Parkhauses am Rathaus, dem künftigen Standort des Rewe-Marktes, sagte Mues: "Nun drehen sich die Räder für den Rewe-Markt. Ich bin überzeugt, dass sich nicht nur der Vollsortimenter, sondern auch die neu entstehende Passage zwischen Rathaus und Rewe als Verlängerung der Fußgängerzone zu einem Magneten für das ganze Zentrum entwickeln wird." Er erinnerte daran, dass erst im Dezember der neu gestaltete Schulhof bzw. Quartierstreffpunkt der Albert-Schweitzer-Schule eröffnet wurde (Investition: 890.000 Euro) und bis November unter anderem die denkmalgerechte Sanierung des Dr.-Dudziak-Parks erfolge.

Die Präsentation "Geisweid mal anders gesehen" kann hier abgerufen werden ...

Kontakt: Stadt Siegen ⋅ Medien- und Öffentlichkeitsarbeit
Dr. Sabine Schutz ⋅ Telefon-Nr. (0271) 404-1256

Diese Website benutzt Cookies
Wir benutzen Cookies, um unsere Website stetig zu verbessern. Wenn Sie ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen auf unserer Seite weitersurfen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.
x