UNIVERSITÄTSSTADT SIEGEN

Eiserfelder Straße: Fliegerbombe ist entschärft

[05.07.2022 | Stand: 13.45 Uhr] Die Fünf-Zentner-Fliegerbombe amerikanischer Bauart aus dem Zweiten Weltkrieg, die heute Vormittag in Siegen-Eiserfeld gefunden wurde, ist soeben erfolgreich entschärft worden. Das teilt das Ordnungsamt der Stadt Siegen mit.

Die Sperrstellen sind bereits freigegeben und die Eiserfelder Straße, die zwischen der Anschlussstelle zur HTS bzw. A45 und aus Stadtmitte kommend ab der Höhe BGH Edelstahl gesperrt war, wieder befahrbar.

Die betroffenen Anwohnerinnen und Anwohner sowie die Beschäftigten der anliegenden gewerblichen Betriebe können jetzt in ihre Wohnungen und Häuser bzw. zur Arbeit zurückkehren. Der Fund war bei einem "feststellenden Bodeneingriff" des Kampfmittelbeseitigungsdienstes Westfalen-Lippe der Bezirksregierung Arnsberg rund sechs Meter tief im Boden gefunden worden.

Um die Entschärfung vorzubereiten, wurden seit Mittag Sperrstellen rund um den Fundort in einem 250-Meter-Radius eingerichtet. Darüber hinaus hatte die Siegener Polizei den Verkehr umgeleitet.

Pressekontakt: Stadt Siegen ⋅ Referat für Medien- und Öffentlichkeitsarbeit
Dr. Sabine Schutz ⋅ Telefon-Nr. (0271) 404-1220

Diese Website benutzt Cookies
Wir benutzen Cookies, um unsere Website stetig zu verbessern. Wenn Sie ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen auf unserer Seite weitersurfen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.
x