UNIVERSITÄTSSTADT SIEGEN

Dr. Karin Kolb neue Leiterin des Siegerlandmuseums

[04.10.2021] Dr. Karin Kolb ist seit 1. Oktober die neue Leiterin des Siegerlandmuseums im Oberen Schloss in Siegen. Sie tritt die Nachfolge von Prof. Dr. Ursula Blanchebarbe an, die sich nach 30 Jahren Tätigkeit in den Ruhestand verabschiedet hat.

Bei einem Pressegespräch hießen Bürgermeister Steffen Mues und Arne Fries als zuständiger Kulturdezernent sowie Astrid Schneider als Leiterin der städtischen Kulturabteilung die neue Museumsdirektorin jetzt offiziell in Siegen willkommen.

„Das Siegerlandmuseum ist kein Aufbewahrungsort für Relikte aus vergangener Zeit, sondern ein Ort, an dem Geschichte lebendig wird und der gerade dadurch seine Relevanz für die Stadtgesellschaft erhält“, sagte Mues. Ein gutes Museum mache neugierig und wecke den Spaß am Entdecken.

Zum Wachstum des Sammlungsbestandes habe über Jahrzehnte der Förderverein des Siegerlandmuseums maßgeblich beigetragen. Die Stadt Siegen habe allein in den letzten 15 bis 20 Jahre Millionenbeträge investiert, um das Obere Schloss zu bewahren und museumsgerecht auszubauen.

Dr. Karin Kolb war an ihrem vorherigen Wirkungsort Dessau mitverantwortlich für die strategische Museumsplanung und die Entwicklung des 2019 neu eröffneten Bauhaus-Museums. Zu den früheren Stationen ihrer beruflichen Laufbahn gehörten die Klassik Stiftung Weimar und die Staatlichen Kunstsammlungen Dresden, für die sie große kunst- und kulturhistorische Ausstellungen kuratierte. Ihr Studium hat die Kunsthistorikerin in Tübingen und Halle-Wittenberg absolviert.

Karin Kolb hat sich in einem Feld von mehr als 30 Bewerberinnen und Bewerbern durchgesetzt, das Auswahlverfahren war eng mit dem Landschaftsverband Westfalen-Lippe abgestimmt. Dabei waren die Umgestaltung und Erweiterung des Siegerlandmuseums (Stichwort: Bunker an der Burgstraße) und die digitale Erweiterung der Ausstellung wie neue Formen der Vermittlung wichtige Bestandteile der Ausschreibung.

„Das Siegerlandmuseum hat großes Potential, da es für die Region eine kulturelle Identität schafft“, sagte Karin Kolb, die für ihre neue Aufgabe von Sachsen-Anhalt nach Siegen umgezogen ist. Ihr Credo laute: „Museen sind lebendige Orte!“ „Wir sind davon überzeugt, mit Karin Kolb eine erfahrene und außerordentlich kompetente Museumsfachfrau gefunden zu haben, die dazu prädestiniert ist, das Siegerlandmuseums in die Zukunft zu führen. Eine Zukunft, die mit drei Schlagworten überschrieben werden kann: Erweiterung, Digitalisierung und Vermittlung“, so Mues abschließend.

Pressekontakt: Stadt Siegen ⋅ Referat für Medien- und Öffentlichkeitsarbeit
Dr. Sabine Schutz ⋅ Telefon-Nr. (0271) 404-1220

Diese Website benutzt Cookies
Wir benutzen Cookies, um unsere Website stetig zu verbessern. Wenn Sie ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen auf unserer Seite weitersurfen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.
x