UNIVERSITÄTSSTADT SIEGEN

Bio, Chemie und Physik top an der Gesamtschule Auf dem Schießberg

[20.07.2018] Biologie, Chemie, Physik: In der Gesamtschule Auf dem Schießberg in Geisweid ist der Umbau der naturwissenschaftlichen Fachräume abgeschlossen. Zum Start der Sommerferien gab es jetzt bei einem Pressetermin eine Führung durch den Schultrakt.

Die drei Fachräume sowie ein Vorbereitungsraum wurden von der Technischen Gebäudewirtschaft (TGW) der Stadt Siegen für rund 490.000 Euro saniert, komplett gefördert über das Programm "Gute Schule 2020" des Landes NRW.

In der Stadt Siegen beträgt der Förderanteil "Gute Schule 2020" von 2017 bis 2020 insgesamt rund 8,8 Mio. Euro. „Geld, das die Stadt Siegen nutzen wird und will“, sagte Bürgermeister Steffen Mues. Dabei kämen die Fördermittel zum eigenen städtischen Etat für Schulsanierungen hinzu, denn Schulbaumaßnahmen haben hohe Priorität. „Die Schulen profitieren, da Baumaßnahmen vorgezogen werden, die ohne die Fördermittel erst später hätten ausgeführt werden können“, so Mues.

Beispiel Geisweid: In den neuen Fachräumen der Gesamtschule ist nun ein „zeitgemäßer und schülerorientierter naturwissenschaftlicher Unterricht möglich“, wie Schulleiter Alexander Lisai vor Vertreterinnen und Vertretern der beteiligten politischen Gremien betonte. Im Chemie- und Biologieraum können Lehrerinnen und Lehrer beispielsweise in so genannten 180-Grad-"Panoramaabzügen" hinter einer rundum verglasten Sichtscheibe Experimente zeigen.

Insgesamt ist die Fachtechnik mit Smart-Boards, neuen Laborspülen, Digestorien (Abzügen) auf einem sehr hohen Stand und ermöglicht Schülern wie Lehrern ein sicheres Arbeiten. Lisai: „Die Kolleginnen und Kollegen wie Schülerinnen und Schüler freuen sich auf den Unterricht nach den Sommerferien.“

Neu eingebaut wurde seit Anfang März auch ein so genanntes "deckenhängendes System": Dabei kommt die für Experimente erforderliche Energie (Gas, Strom, Daten) von oben aus eingebauten "Deckenliften", die die Energie für die Schülerplätze liefern.

Ein weiterer praktischer Vorteil ist, dass so die Fußböden der Fachräume frei bleiben und verschiedene Unterrichtsformen ermöglichen. Rote, grüne und blaue Leitfarben grenzen die Fachräume optisch voneinander ab.

Sommerferien: Sanierungsarbeiten in 25 Siegener Schulen

Insgesamt finden in den Sommerferien an 25 Siegener Schulen Bau- und Sanierungsarbeiten statt: So werden im Gymnasium Am Löhrtor aktuell die naturwissenschaftlichen Räume saniert, im Herbst soll als erstes der Biologietrakt fertig werden.

Insgesamt veranschlagt die Technische Gebäudewirtschaft für 2018 rund 7,4 Mio. Euro für Planungen und Baumaßnahmen an Schulen, mehr als die Hälfte davon im Rahmen von "Gute Schule 2020". Am Peter-Paul-Rubens-Gymnasium werden die Fachräume für die Naturwissenschaften im nächsten Jahr saniert.

„Die Förderung gerade im Bereich der MINT-Fächer mit Schwerpunkten auf Naturwissenschaften und Technik ist enorm wichtig. Da sind wir in Siegen auf einem sehr guten Weg“, sagte Mues.

Kontakt: Stadt Siegen ⋅ Medien- und Öffentlichkeitsarbeit
Dr. Sabine Schutz ⋅ Telefon-Nr. (0271) 404-1256

Diese Website benutzt Cookies
Wir benutzen Cookies, um unsere Website stetig zu verbessern. Wenn Sie ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen auf unserer Seite weitersurfen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.
x