UNIVERSITÄTSSTADT SIEGEN

Bewerbung für Inklusionsbeirat ab sofort möglich

[01.07.2022] Der Rat der Stadt Siegen hat in seiner Sitzung am Mittwoch, 15. Juni 2022, die Umbenennung des Beirates der Menschen mit Behinderung in "Inklusionsbeirat der Universitätsstadt Siegen" beschlossen sowie die neuen Richtlinien für den Inklusionsbeirat verabschiedet.

Nun können sich Interessierte für den Beirat bewerben.

Der Inklusionsbeirat besteht aus acht Einzelpersonen und fünf Vertretenden aus den Organisationen der Behindertenhilfe, Rehabilitation und Teilhabe. Möglich ist die Bewerbung ab dem heutigen Freitag, 1. Juli, bis einschließlich Freitag, 26. August 2022. Einzelpersonen, die sich bewerben möchten, müssen das 18. Lebensjahr vollendet und einen Hauptwohnsitz in der Stadt Siegen haben sowie im Sinne des SGB IX einen Grad der Behinderung von 30 Prozent aufweisen bzw. eine gesetzliche Vertretung, also Eltern oder Angehöriges eines Kindes, sein.

Für Organisationen der Behindertenhilfe, Rehabilitation und Teilhabe, die sich bewerben möchten, gelten folgende Kriterien: Die vorgeschlagenen Person muss das 18. Lebensjahr vollendet haben und für eine Organisation der Behindertenhilfe, Rehabilitation und Teilhabe tätig sein, die in der Universitätsstadt Siegen ihren Sitz hat bzw. Angebote und Einrichtungen der Arbeit mit Behinderten anbietet. Im Falle eines Ehrenamtes muss der Hauptwohnsitz in der Stadt Siegen sein. Darüber hinaus muss ein Empfehlungsschreiben der Organisation vorliegen und mit eigereicht werden.

In der Bewerbung sind Name, Vorname, Geburtsdatum und Adresse anzugeben und die Kopie des Behindertenausweises bzw. der Nachweis über die Vertretungsberechtigung sowie die Anschrift der Organisation der Behindertenhilfe, Rehabilitation und Teilhabe plus das Empfehlungsschreiben beizufügen. Da die Mitglieder des Inklusionsbeirates vom Rat der Stadt Siegen gewählt werden, ist außerdem eine Einverständniserklärung vorzulegen, dass die gemachten Angaben in der Wahlliste des Inklusionsbeirates veröffentlich werden dürfen.

Das ausgefüllte Bewerbungsformular muss bis zum Stichtag am 26. August 2022 bei der Stadtverwaltung Siegen, Geschäftsbereich 5, Beauftragte für Menschen mit Behinderung, Weidenauer Straße 211, 57076 Siegen eingereicht worden sein. Ebenfalls ist das Zusenden per E-Mail an m.massenhove(at)siegen.de möglich (Betreff: Wahl Inklusionsbeirat Siegen). Die Bewerbung ist nur mit dem Bewerberformular gültig.

Das Formular sowie weitere Informationen, auch in Leichter Sprache, sind hier zu finden ...

Es wird um eine Angabe zur Art der Behinderung (bei gesetzlicher Vertretung die der zu betreuenden Person) sowie um die Mitteilung von Interessenschwerpunkten gebeten. Hierzu können die Interessenvorschläge im Flyer angekreuzt oder die eigene Motivation gesondert mitgeteilt werden.

Für Fragen zur Bewerbung steht die Behindertenbeauftragte der Stadt Siegen, Monica Massenhove, unter der Rufnummer (0271) 404-2247 oder per E-Mail an m.massenhove(at)siegen.de zur Verfügung. Bei Interesse können Einzelpersonen oder Organisationen den Flyer "Bewerbung Inklusionsbeirat" per E-Mail bei Monica Massenhove unter Angabe der Postadresse und der gewünschten Anzahl anfordern.

Zum Hintergrund

Der Inklusionsbeirat ist ein durch den Rat der Universitätsstadt Siegen für eine Legislaturperiode von fünf Jahren gewähltes Gremium. Er berät die städtischen Gremien in den Bereichen der Planung, Erstellung und Änderung öffentlicher Anlagen, Einrichtungen und Vorhaben im Rahmen des Behindertengleichstellungsgesetzes NRW. Weitere Themen sind beispielsweise barrierefreies Bauen, Wohnen, Arbeiten, Kultur, Freizeit, Bildung, Gesundheit, Sport, Mobilität, die Bewusstseinsbildung und Weitergabe von Informationen.

Pressekontakt: Stadt Siegen ⋅ Referat für Medien- und Öffentlichkeitsarbeit
Dr. Sabine Schutz ⋅ Telefon-Nr. (0271) 404-1220

Diese Website benutzt Cookies
Wir benutzen Cookies, um unsere Website stetig zu verbessern. Wenn Sie ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen auf unserer Seite weitersurfen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.
x