UNIVERSITÄTSSTADT SIEGEN

Baustart für Erneuerung der Ortsdurchfahrt Eiserfeld

[18.08.2020] Die aktuell größte Straßenbaumaßnahme im Stadtgebiet hat begonnen: Gestern erfolgte der Baustart des zweiten Abschnitts der Ortsdurchfahrt Eiserfelder Straße. Bei einem Pressetermin stellte Bürgermeister Steffen Mues die geplanten Bauabschnitte vor.

Die Eiserfelder Straße wird auf einer Länge von rund 950 Metern vom Anschlusskreisel auf die Hüttentalstraße (HTS) bis zur Ortstafel unter der Autobahnbrücke vollständig erneuert. „Der Zustand dieser Strecke ist kaum noch zumutbar, umso wichtiger, dass jetzt mit den Bauarbeiten begonnen werden kann“, sagte Bürgermeister Mues bei der Begrüßung der Vertreterinnen und Vertreter der Fraktionen wie der beteiligten Ausschüsse, der beauftragten ARGE Baustra/Heinrich Weber und der Medien.

Aufgrund der umfangreichen Bauleistungen und der voraussichtlichen zweimaligen Winterunterbrechung plant die städtische Straßen- und Verkehrsabteilung mit einer Bauzeit von rund 22 Monaten. Steffen Mues: „Fertigstellung ist voraussichtlich im Mai 2022.“

Zur Vorbereitung des zweiten Bauabschnitts wurden einige Versorgungsleitungen vorab aus-, um- und neu gelegt, die Baustellen mussten schon im Vorfeld zur städtischen Maßnahme erfolgen. Hierzu zählen unter anderem die Versorgungsleitungen für Gas, Wasser, Abwasser, Strom, Telefonie und Internet. „Im Zuge der Baumaßnahme wird auch die alte Telekomtrasse in Mittellage der Fahrbahn abgebrochen, so dass auch die klappernden Schachtdeckel wegfallen“, sagte Mues. Im Verlauf der Baustelle werden rund 9.500 Quadratmeter Fahrbahn aufgebrochen, entstehen 7.500 Kubikmeter Bodenaushub und 1.800 Meter Bordanlagen. „Die Zahlen zeigen, in welchen Dimensionen wir uns hier bewegen“, so Mues. Neben dem Straßenbau werden zusätzlich die Haltestellen "Bahnhof" und "Gilbergstraße" in beiden Fahrtrichtungen erneuert und barrierefrei ausgebaut.

Städtischer Anteil rund 2,8 Mio. Euro

In einer gemeinsamen Ausschreibung der Stadt Siegen mit der Siegener Versorgungsbetrieben (SVB) und den Unternehmen Westnetz und Vodafone wurde die Baumaßnahme mit einem Gesamtergebnis von rund 3,34 Mio. Euro (brutto) submittiert. Der Anteil der Stadt Siegen beläuft sich auf rund 2,87 Mio. Euro brutto. Das entspricht rund 86 Prozent der Gesamtauftragssumme, wovon 60 Prozent durch das Land NRW gefördert werden. Zusätzlich werden die Wartehallen der Haltestellen durch den Nahverkehr Westfalen-Lippe (NWL) in Höhe von 90 Prozent der Kosten gefördert.

Erneuerung erfolgt in zehn Bauabschnitten

Die Baumaßnahme wird in insgesamt zehn Bauphasen aufgeteilt. Es soll halbseitig gebaut werden, sodass immer noch ein Fahrstreifen zur Verkehrsführung zur Verfügung steht. In den ersten vier Bauphasen (ca. HTS-Kreisel bis IHW-Park) wird es zu einer Einbahnstraßenregelung in Fahrtrichtung Eiserfelder Ortsmitte kommen. Die Busse des ÖPNV werden entgegen der Einbahnstraße durch eine spezielle Signalisierung geleitet. Diese Verkehrsführung wurde bereits letztes Jahr während der Kanalerneuerung des ESi erfolgreich angewendet.

Weiterhin werden noch bei zwei Fußgängerquerungen die Lichtsignalanlagen abgerissen und durch die Kombination "Fußgängerüberweg/Zebrastreifen mit barrierefreier Mittelinsel" ersetzt. Die Übergänge bleiben erhalten, werden aber verbessert, zunächst durch den Einbau von Mittelinseln. Das bietet den Vorteil, dass aufgrund der langen, geraden Eiserfelder Straße auf die Geschwindigkeit Einfluss genommen werden kann und gerade im Bereich von Haltestellen das "Durchschießen" des Verkehrs gehemmt wird.

Rote Schutzstreifen für Radfahrer

Außerdem erhalten die Radfahrer auf der neuen Deckschicht einen rot markierten Schutzstreifen, wie er in den vorangegangenen Abschnitten von der Ortsmitte an bereits ausgebaut wurde, so dass die Strecke jetzt durchgängig sicherer befahren werden kann. Zusätzlich wird die in die Jahre gekommene Stützmauer an der Freiheitsstraße vollständig abgerissen und neu hergestellt, gleiches gilt für die Stützmauer an der Grabettstraße. An der Gilbergstraße wird die Stadtmauer saniert und erhält eine neue Kappe.

Die Eiserfelder Ortsdurchfahrt ist von der Stadt Siegen bereits auf einer Teilstrecke erneuert worden; der erste Bauabschnitt war die Ortsmitte Eiserfeld vor der Sparkasse bis zum HTS-Kreisel.

Pressekontakt: Stadt Siegen ⋅ Referat für Medien- und Öffentlichkeitsarbeit
Dr. Sabine Schutz ⋅ Telefon-Nr. (0271) 404-1220

Diese Website benutzt Cookies
Wir benutzen Cookies, um unsere Website stetig zu verbessern. Wenn Sie ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen auf unserer Seite weitersurfen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.
x