UNIVERSITÄTSSTADT SIEGEN

Alte Toilettenanlage wird erneuert

[23.08.2019] Die alte, in die Jahre gekommene WC-Anlage im Hauptgebäude des Leimbachstadions ist Geschichte. Nachdem Bauarbeiter im Auftrag der Stadt Siegen am Donnerstag die Damen- und Herren-Toiletten abgerissen und das Gebäude entkernt hatten, wurden heute (Freitag, 23. August) zwei Sanitär-Container angeliefert.

Diese sollen übergangsweise während der Bauphase der neuen Anlage für die nötige "Erleichterung" der Besucherinnen und Besucher zur Verfügung stehen.

Die Maßnahme war nachträglich in den städtischen Haushalt 2019 aufgenommen worden. Insgesamt 150.000 Euro hat der Rat zur Verfügung gestellt, um die nicht mehr zeitgemäßen Sanitäranlagen im Bereich des Haupteingangs und der Tribüne des bereits 1957 errichteten Stadions grundlegend zu renovieren.

Bürgermeister Steffen Mues, der sich bei einem kurzen Ortstermin mit den Verantwortlichen aus der Abteilung Sport und Bäder sowie der Technischen Gebäudewirtschaft die Arbeiten erläutern ließ, betonte, dass das charakteristische Bruchsteingebäude erhalten bleiben soll, das Innere aber bald neuesten Anforderungen entsprechen werde.

Mues: „Bislang konnten wir den Stadionbesuchern nur im Gastbereich und in der damals neu gestalteten Gegengerade moderne WC-Anlagen in Containerbauweise zur Verfügung stellen. Durch die Baumaßnahme wird es endlich auch eine vernünftige Lösung für den Haupteingangsbereich und die Haupttribüne geben!“

Kontakt: Stadt Siegen ⋅ Medien- und Öffentlichkeitsarbeit
Dr. Sabine Schutz ⋅ Telefon-Nr. (0271) 404-1256

Diese Website benutzt Cookies
Wir benutzen Cookies, um unsere Website stetig zu verbessern. Wenn Sie ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen auf unserer Seite weitersurfen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.
x