UNIVERSITÄTSSTADT SIEGEN

Ab 2. Mai: Siegener Mittwochsmarkt jetzt nachmittags

[25.04.2018] Regional, frisch, persönlich: So will er sich zukünftig verstärkt präsentieren, der Mittwochsmarkt unter dem Siegener Krönchen. Ab dem 2. Mai hält der Wochenmarkt für seine Kundinnen und Kunden einige Neuerungen bereit. Die durchgreifendste davon: Der Mittwochsmarkt beginnt um 12.00 Uhr und endet um 18.00 Uhr.

Bislang fand er in der Zeit von 07.00 bis 13.00 Uhr. Ein weiteres Novum: Zu den Anbietern des Wochenmarktes gehören Gastronomen, an deren Ständen in den Mittags- und Nachmittagsstunden der kleine Imbiss zwischendurch eingenommen werden kann. Und schließlich: Die Zahl der Markthändler, die zuletzt mittwochs in Siegen ihre Waren feil geboten haben, verdreifacht sich beinahe ab dem 2. Mai. Auf dem Marktplatz und dem angrenzenden Kornmarkt werden zukünftig 23 Stände platziert sein. Ein wichtiges Merkmal des Mittwochsmarktes bleibt erhalten: Es handelt sich um einen Grünmarkt mit Blumen, Obst, Gemüse und anderen Lebensmitteln aus regionaler Produktion. Textilien und Trödel sind vom Sortiment ausgeschlossen.

Beitrag zur Belebung des Quartiers Oberstadt

Der Wochenmarkt ist ein zentraler Bestandteil des Angebots in der Siegener Oberstadt. An Samstagen floriert das Geschäft. Markt und Umfeld sind nicht nur Einkaufsziel, sondern auch beliebter Treffpunkt für den Freizeit-Plausch. Mittwochsvormittags hingegen waren zuletzt nur noch wenige Stände auf dem Marktplatz auszumachen. Zwar waren die Stammkunden nach wie vor zufrieden. Doch fehlte das Volumen, um ein attraktives Geschehen für mehr Kundschaft darzustellen.

Deshalb ergriffen die ISG Siegen-Oberstadt e.V. und die GSS e.V. die Initiative und entwickelten ein neues Konzept. Dreh- und Angelpunkt: Der neue Mittwochsmarkt sollte stärker auf geänderte Kundenbedürfnisse eingehen. Dazu gehört die Anpassung der Öffnungszeit an den Lebens- und Arbeitsrhythmus der Menschen, die sich in der Siegener Innenstadt bewegen. Dazu gehört aber ebenso die Ausrichtung des Sortiments auf regionale Produkte und solche aus biologischem Anbau. Das von ISG und GSS erarbeitete Konzept wurde im Februar von den städtischen Gremien beschlossen, nicht zuletzt wegen der Bedeutung des Wochenmarkts für das Quartier Oberstadt. Danach konnte seitens der Vereine die Akquise neuer Standbetreiber aufgenommen werden.

Altvertraute und neue Händler

Wer sich demnächst auf dem Mittwochsmarkt den kleinen Snack zwischendurch holen will, den erwarten die Konnas-Brüder mit ihrem Burger-Foodtruck, Kaffeerausch, die Kaffeerösterei Pagnia, Ellen Knie mit Crepes und Kerstin Stahl mit Frozen Yogurt. Als Händler neu auf dem Markt sind die Imkerei Röther, der Hof Korte mit Erdbeeren, die Siegerländer Senfwerkstatt , der Marktbetrieb Jan van Werth mit Käse und Wein, der Biogemüsehof  Dickendorf, die Schäferei Küthe, die Forstbewirtschaftung Schattinger mit Wild und  die Gärtnerei Breuninger mit Obst und Gemüse. Ihre bisherigen Stammplätze auf dem Wochenmarkt behalten weiterhin: die Kartoffelhandlung Forneberg, Früchte-Schneider, Dillenberger Blumen, Schinken Becker, Metzgerei Seitz, Käse-Ebener, und DS Früchtewelt. Den Umzug auf den Nachmittagstermin haben die alteingesessenen Händler damit weitgehend mitgemacht.

Aktionen und Serviceleistungen

Der Mittwochsmarkt will seine Kunden nicht nur durch Qualität, sondern auch durch Serviceleistungen überzeugen. Dazu gehört zum Beispiel, dass die Markthändler die Parkgebühren in den umliegenden Parkhäusern erstatten. Wie andere Geschäfte in der Oberstadt händigen sie dazu Parkmünzen aus, die einem Wert von 0,60 Euro entsprechen. Eine andere Serviceleistung besteht darin, dass schwere Tragetaschen in der städtischen Galerie Haus Seel oder in der Touristeninformation Siegen, beide am Kornmarkt gelegen, abgegeben werden können. Zwischen 12.00 Uhr 18.00 Uhr hat man damit die Hände frei, um noch andere Dinge in der Stadt zu erledigen. Spätestens um 18.00 Uhr müssen Tüte oder Korb dann wieder abgeholt sein. Anreize, auf dem Mittwochsmarkt einzukaufen, bieten die Marktgutscheine im Wert von 1 Euro, die  ab sofort von den Händlern der Oberstadt an ihre Kunden ausgehändigt werden. Die Gutscheine sind ein Zahlungsmittel, das von den Markthändlern akzeptiert wird. Der Markteinkauf wird somit von der Oberstadt mit einem Bonus belohnt. Schließlich wird der Wochenmarkt auch in das System des Oberstadt-Gutscheins aufgenommen. Die bei Firmen wie Privatpersonen gleichermaßen als Geschenk beliebten Gutscheine können auf dem Mittwochsmarkt ab einem Mindesteinkauf von 10,00 Euro eingelöst werden.

Damit der Marktbesuch für die Kunden auch unterhaltsam und informativ wird, sind zukünftig mindestens einmal im Monat begleitende Aktionen geplant. Am 2. Mai steht die Eröffnung durch Bürgermeister Mues pünktlich um 12.00 Uhr im Mittelpunkt. Im Laufe des Nachmittags verlost die GSS e.V. Blumengestecke als kleinen Frühlingsgruß. Die ISG verkauft Bälle für das Bällerennen am 6. Mai. Der zweite Mittwochsmarkt am 9. Mai steht unter dem Motto "Fit-amine für Mutti". Denn am 13. Mai ist Muttertag. Da bietet der Wochenmarkt eine gute Gelegenheit, kleine Aufmerksamkeiten zu kaufen oder kostenlos zu erhalten. Nicht nur Blumen machen Freude, sondern auch alles, was gesund erhält.

Weitere Aktionen sind geplant. Jederzeit aktuelle Informationen über den Mittwochsmarkt unter dem Krönchen sind auf der Homepage www.mittwochsmarkt-siegen.de erhältlich.

[Pressemitteilung der Gesellschaft für Stadtmarketing Siegen e.V.]

Kontakt: Stadt Siegen ⋅ Medien- und Öffentlichkeitsarbeit
Dr. Sabine Schutz ⋅ Telefon-Nr. (0271) 404-1256

Diese Website benutzt Cookies
Wir benutzen Cookies, um unsere Website stetig zu verbessern. Wenn Sie ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen auf unserer Seite weitersurfen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.
x