UNIVERSITÄTSSTADT SIEGEN

20-Tonnen-Teile für Sohlbach-Verlegung angeliefert

[06.06.2019] Rund 20 Tonnen schwere Betonteile werden derzeit auf der Baustelle für den neuen Rewe-Markt in Geisweid bewegt: Ein mobiler Schwerlastkran setzt die Elemente für die neue Verrohrung ein, durch die später - unterirdisch - der Sohlbach fließen wird.

Mitte Mai waren bereits die ersten Rohrteile verlegt worden, nun geht es an die übrige Teilstrecke mit Anbindung an die Rijnsburger Straße sowie an das Ende des Grundstücks in Richtung Sohlbacher Straße.

Voraussichtlich im August soll der Sohlbach durch die neuen Rohre fließen; zuvor werden noch die Anschlussstellen (sogenannte Bypässe) an die bereits bestehende Verrohrung angebracht.

Der Sohlbach lief schon in der Vergangenheit durch ein unterirdisches Bett. Die alte Verrohrung zeigte allerdings nach Einschätzung eines Sachverständigen im Jahr 2015 Verschleißerscheinungen, zudem lag diese unterhalb des Parkhauses. Mit dem Bau des neuen Rewe-Marktes war daher auch die neue Verrohrung notwendig; diese führt künftig am Rathaus entlang, um eine erneute Überbauung zu vermeiden.

Kontakt: Stadt Siegen ⋅ Medien- und Öffentlichkeitsarbeit
Dr. Sabine Schutz ⋅ Telefon-Nr. (0271) 404-1256

Diese Website benutzt Cookies
Wir benutzen Cookies, um unsere Website stetig zu verbessern. Wenn Sie ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen auf unserer Seite weitersurfen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.
x