UNIVERSITÄTSSTADT SIEGEN

Kreis und Siegerländer Frauenhilfe organisieren "1. Siegen-Wittgensteiner Ehrenamtsmesse"

"Mitstreiterinnen und Mitstreiter gesucht?!" - unter diesem Leitgedanken werden der Bezirksverband der Siegerländer Frauenhilfen und die Kreisverwaltung die "1. Siegen-Wittgensteiner Ehrenamtsmesse" organisieren. Diese soll direkt nach Ostern, am Samstag, 10. April 2021, in und um das Kreishaus stattfinden.

"Bei uns in Siegen-Wittgenstein gibt es viele wundervolle Aktivitäten und Projekte, die vom ehrenamtlichen Engagement getragen werden. All diesen Vereinen und Initiativen wollen wir die Möglichkeit geben, sich im Rahmen der Ehrenamtsmesse zu präsentieren, um so neue Mitstreiter für ihre Aktivitäten zu finden", erläutert Landrat Andreas Müller die Idee der Messe. Für Erika Denker, Vorsitzende des Bezirksverbandes der Siegerländer Frauenhilfen, ist ein weiterer Aspekt wichtig: "Viele Menschen haben Zeit zur Verfügung, die sie sinnvoll nutzen wollen - nach Feierabend, am Wochenende oder auch weil sie in Ruhestand gehen. Mit der Messe wollen wir ihnen die Möglichkeit geben, sich darüber zu informieren, welche ehrenamtlichen Aktivitäten in Siegen-Wittgenstein angeboten werden, um so ein Engagement zu finden, das ganz genau zu ihnen und ihren Interessen passt."

Auch die vielen Projekte der Siegerländer Frauenhilfen leben vom ehrenamtlichen Engagement: Egal ob es um "Zeitpaten" für Kinder geht, "Starthilfe - Zeitstiften für junge Mütter" oder den "Laden", der Kleidung und mehr für Menschen mit geringem Einkommen anbietet, immer sind es ehrenamtliche aktive Frauen und Männer, die diese Angebote überhaupt erst möglich machen. "Und weil nicht nur wir, sondern auch alle anderen Vereine und Initiativen immer wieder auf neue Mitstreiter angewiesen sind, haben wir die Idee der Ehrenamtsmesse entwickelt", sagt Heike Henrichs-Neuser, Geschäftsleiterin des Bezirksverbands der Siegerländer Frauenhilfen: "Damit möchten wir auch die Vielfalt des Ehrenamtes sichtbar machen und die zahlreichen unterschiedlichen Themenfelder, in denen man sich in Siegen-Wittgenstein engagieren kann."

Bei Landrat Andreas Müller stießen die beiden Frauen mit ihrer Idee auf offene Ohren: "Unsere Freunde in unserer Partnerstadt Spandau hatten uns vor kurzem auch bereits von einer Ehrenamtsmesse berichtet, die sie sehr erfolgreich im Rathaus Spandau durchgeführt haben. Diese Idee hatte uns so gut gefallen, dass wir mit dem Ehrenamtservice der Kreisverwaltung ebenfalls erste Überlegungen für eine Ehrenamtsmesse angestellt hatten. Als dann die Siegerländer Frauenhilfen auf uns zugekommen sind, war ich natürlich sofort von der Idee begeistert, diese Messe gemeinsam zu organisieren!", so Müller.

Die Hürden für eine Teilnahme an der Messe halten die Organisatoren bewusst ganz niedrig: Jeder, der in irgendeiner Form ehrenamtlich aktiv ist und Mitstreiter sucht, soll die Möglichkeit haben, sich vorzustellen und mit Interessierten ins Gespräch zu kommen. "Deshalb wird auch kein aufwendiges Messequipment nötig sein. Am Ende reicht ein Tisch, auf dem beispielsweise ein wenig Informationsmaterial ausliegt und vor allem jemand, der dahinter steht und als Ansprechpartner zu diesem Engagement für die Besucher der Messe da ist", erläutert der Landrat.

Darüber hinaus sind im Rahmen der Messe Kurzvorträge zu wichtigen Themen für ehrenamtliche Engagierte geplant. Und es wird für interessierte Vereine und Initiativen die Möglichkeit geben, auf einer Aktionsfläche Vorführungen zu machen.

"Wie die Messe und das Programm am Ende ganz konkret aussehen werden, hängt natürlich auch entscheidend von der Corona-Situation im kommenden April ab. Wir werden die Rahmenbedingungen selbstverständlich so gestalten, dass sie den dann geltenden Pandemie-Regeln entsprechen", betonen Kreis und Siegerländer Frauenhilfe: "Nichtsdestotrotz müssen wir bereits heute mit den Planungen beginnen, um am Ende ein funktionierendes Konzept aufstellen zu können."

Deshalb bitten der Bezirksverband der Siegerländer Frauenhilfen und die Kreisverwaltung Siegen-Wittgenstein bereits jetzt alle interessierten Vereine und Initiativen eine Mail zu senden, wenn sie Interesse daran haben, sich oder ein spezielles Angebot im Rahmen der "1. Siegen-Wittgensteiner Ehrenamtsmesse" vorzustellen, um neue Mitstreiter zu finden. "Es handelt sich zum jetzigen Zeitpunkt lediglich um eine Interessensbekundung, keine verbindliche Anmeldung", betont der Landrat: "Aber wir müssen ein ungefähres Gefühl dafür bekommen, wie groß das Interesse ist und welchen Flächen wir für solch eine Veranstaltung in und um das Kreishaus zur Verfügung stellen müssen."

Deshalb werden alle Interessierten gebeten, bis zum Jahresende einen kurzen Hinweis per E-Mail an die Kreisverwaltung zu senden, E-Mail: ehrenamt(at)siegen-wittgenstein.de.

[Pressemitteilung des Kreises Siegen-Wittgenstein]

Diese Website benutzt Cookies
Wir benutzen Cookies, um unsere Website stetig zu verbessern. Wenn Sie ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen auf unserer Seite weitersurfen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.
x