UNIVERSITÄTSSTADT SIEGEN

Dienstleistungen A - Z

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Gelbe Tonne (Umstellung von "Gelben Säcken" auf "Gelbe Tonnen" ab dem Jahr 2023)

Die Sammlung und das Recycling von Einweg-Verpackungsabfällen aus Metall, Kunst- und Verbundstoffen (LVP = Leichtverpackung) werden im Rahmen des Verpackungsgesetzes durch die Systembetreiber der Dualen Systeme abgewickelt.

Im Siegener Stadtgebiet soll - bis auf eine Ausnahme im Innenstadt-/ Altstadtbereich - zum 1. Januar 2023 flächendeckend die Gelbe Tonne als Abfallbehälter eingeführt werden. Sie löst den Gelben Sack ab.

Leichtverpackungen werden somit ab dem 1. Januar 2023 nicht mehr im Gelben Sack, sondern in der Gelben Tonne gesammelt!

Die Gelbe Tonne ist kostenlos. Finanziert wird die Entsorgung der Verpackungen - wie bisher - über die Dualen Systeme, die für den Handel die Rücknahme und Verwertung dieses Abfalls organisieren. Letztlich bezahlt der Verbraucher also beim Kauf jedes verpackten Produktes die Entsorgungskosten der Verpackungen.

Ausnahmen im Innenstadt-/ Altstadtbereich

Eine Übersicht der Straßen, in denen die Entsorgung weiterhin über die Gelben Säcke erfolgt, finden Sie untenstehend in unseren Formularen & Publikationen.

Die Behälter der Gelben Tonnen werden schwarz sein, der Deckel gelb. Schwarze Behälter mit gelbem Deckel, die bisher noch als Papiertonnen genutzt werden, werden gegen schwarze Behälter mit blauem Deckel ausgetauscht.

Behältergröße

Grundsätzlich sollen dort, wo 120-Liter-Restabfallbehälter vorhanden sind, auch 120-Liter-Abfallbehälter für Leichtverpackungen aufgestellt werden. Analog werden dort, wo 240-Liter Restabfallbehälter genutzt werden, auch Gelbe Tonnen mit einem Fassungsvermögen von 240 Litern zur Verfügung gestellt. Die Abfuhr soll im 14-tägigen Rhythmus erfolgen.

Was darf in die Gelbe Tonne?

  • Alle Verkaufsverpackungen aus Metall, Kunst- und Verbundstoffen (LVP = Leichtverpackungen),
  • Verpackungen aus Kunststoff, beispielsweise Folien, Becher und Styropor,
  • Verbundverpackungen aus Materialmix, beispielsweise Getränkekartons oder Milchtüten,
  • Verpackungen aus Metall, wie Konserven- und Getränkedosen (ohne Pfand),
  • geschäumte Kunststoffe, beispielsweise Obst- und Gemüseverpackungen.

Was darf nicht in die Gelbe Tonne?

  • Verpackungen aus Papier und Pappe,
  • Verpackungen aus Glas,
  • Restmüll,
  • Kunststoffprodukte wie Eimer, Gießkannen, Waschschüsseln, Gartennetze oder Plastikspielzeug.

Fehlbefüllte Gelbe Tonnen werden durch den Entsorger nicht geleert.

Formulare & Publikationen

Ansprechpartner/-in

Herr Debus
Raum: 9
Abfallberatung

Arbeitsgruppe 2/2-3 ⋅ Stadtreinigung

Gebäude:

Verwaltungsgebäude
Fludersbach 70
57074 Siegen

Telefon: (0271) 404-4822
Telefax: (0271) 404-4810
E-Mail: p.debus(at)siegen.de
Zurück zur Übersicht.
Diese Website benutzt Cookies
Wir benutzen Cookies, um unsere Website stetig zu verbessern. Wenn Sie ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen auf unserer Seite weitersurfen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.
x