UNIVERSITÄTSSTADT SIEGEN

Interkulturelle Filmwoche

Ein Dorf sieht schwarz

Datum: 29.11.2019 Uhrzeit: 17.30 Uhr

Es ist der glücklichste Tag im Leben von Seyolo Zantoko; ein Traum hat sich erfüllt. Der als Waisenkind in Zaire, dem heutigen Kongo, aufgewachsene Afrikaner hat sein Studium der Medizin in Lille abgeschlossen und ist nun Arzt. Aber im Jahr 1975 sind schwarze Mediziner in Frankreich alles andere als selbstverständlich. Das Einfachste wäre, nach Kinshasa zurück- zukehren, zumal ihm einer seiner Freunde eine Position als Leibarzt von Präsident Mobutu in Aussicht stellt. Doch Seyolo hat andere Vorstellungen von seiner Zukunft. Er will seine Frau und seine beiden Kinder nach Frankreich holen und hofft, die französische Staatsbürgerschaft zu bekommen. Also nimmt er eine Stelle als Landarzt an. Als er einen Job in einem kleinen Kaff nördlich von Paris angeboten bekommt, beschließt er, mit seiner Familie umzuziehen. Sie erwarten Pariser Stadtleben, treffen aber auf Dorfbewohner, die zum ersten Mal in ihrem Leben einem afrikanischen Arzt begegnen und alles tun, um den „Exoten“ das Leben schwer zu machen. Aber wer mutig seine Heimat verlassen hat und einen Neuanfang in einem fremden Land wagt, lässt sich so leicht nicht unterkriegen …

Eintritt frei!

Ort: Arbeiterwohlfahrt Kreisverband Siegen-Wittgenstein/Olpe, Koblenzer Straße 136, 57072 Siegen

Veranstalter: VAKS, AWO, Caritasverband, Diakonie

Zurück zur Liste
Diese Website benutzt Cookies
Wir benutzen Cookies, um unsere Website stetig zu verbessern. Wenn Sie ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen auf unserer Seite weitersurfen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.
x