23.10.2019

Cabarett

Einlass:
17:30
Beginn:
18:00

Gibt es Unterschiede zwischen einem Mann, der arbeitet und einer Frau, die arbeitet? Mobben Mann und Frau gleich oder anders und wie heißt das männliche Pendant zu zickig? Wenn „Armut“ weiblich ist, ist „Reichtum“ dann männlich? Arbeiten Frauen gewollt Teilzeit oder eher gezwungenermaßen? Ist es ein Sieg der Frauenbewegung, dass jetzt beide arbeiten müssen, damit das Geld reicht?

Das Kabarettduo MADAMM aus Köln begeistert mit politischem Scharfsinn, ausgeklügelten Wortschöpfungen, satirisch-kritischen Szenen und tollen Songs zu Klavier, Akkordeon oder Ukulele. Anlässlich des Tages der betrieblichen Entgeltgleichheit laden der DGB-Kreisverband Siegen-Wittgenstein, die IG Metall Siegen, ver.di Südwestfalen, das Gleichstellungsbüro der Universität Siegen, das Netzwerk Hochschulsekretariat, die Junge GEW und die DGB-Jugend zu dieser Veranstaltung ein. 

Auf die Gäste warten mit Rita Zimmermann und Victoria Wiese zwei Kabarettistinnen, die keine Angst vor komplizierten Themen und abstrakten Theorien haben. Sie schlüpfen in ständig wechselnde Rollen, holen sich die Konflikte auf die Bühne und fechten sie mit so einem Schwung aus, dass die Lachmuskeln der Zuschauer*innen heftig strapaziert werden. Die Teilnahme ist kostenlos.

Ort: Großer Saal, Bismarckhalle

Veranstalter: DGB Kreisverband Siegen-Wittgenstein