UNIVERSITÄTSSTADT SIEGEN
Zurück zur Übersicht

Sportfreunde Siegen von 1899 e.V.

Bekannt wurde der Verein, der 1899 gegründet wurde, in der jüngeren Geschichte durch die Aufstiegsrunde zur zweiten Bundesliga in der Saison 1997/1998 und die DFB-Pokalspiele ein Jahr später, wo man als Regionalligist dem VfL Wolfsburg erst im Achtelfinale mit 1:2 unterlag. Zuvor hatte man jedoch mit Mainz 05 und dem KFC Uerdingen zwei Zweitligisten und den Bundesligisten SC Freiburg im Siegener Leimbachstadion ausgeschaltet. Seit vier Jahren spielen die „Freunde“ nun in der Regionalliga, wo sie in der in den ersten drei Jahren in der West/Südwest-Staffel jeweils nur knapp die Qualifikation für die 2. Bundesliga verpassten. Ohne Probleme schaffte man damit jedoch den Sprung in die zweigleisige höchste deutsche Amateurliga, wo man als einziger westdeutscher Verein der Regionalliga Süd zugeordnet wurde. Nach der turbulenten Saison 2000/2001 schwimmt das Sportfreunde-Schiff wieder in deutlich ruhigerem Fahrwasser, nicht zuletzt, weil gerade die Regionalliga-Mannschaft in der Rückrunde eine starke Leistung zeigte und als zweitbestes Team der zweiten Serie noch Platz sechs erreichte.

 

Dafür musste der Vorstand in Sachen Frauen-Fussball eine bittere Entscheidung treffen, nach sechs Jahren mussten die Sportfreunde aus wirtschaftlichen Gründen den Rückzug aus der Frauen-Bundesliga bekannt geben. Auch der Ruf von sechs deutsche Meistertitel und fünf DFB-Pokalsiege konnten finanziellen Absturz nicht verhindern. In der neuen Saison wird das Frauen-Team eine Klasse tiefer, in der Regionalliga vertreten sein, gebildet wurde die Mannschaft zum größten Teil aus Spielerinnen der ehemaligen 2. Mannschaft.

 

Traditionell stark wird dagegen die Junioren-Abteilung wieder am Meisterschafts-Spielbetrieb vertreten sein. 17 Jugendteams bilden den sportlichen Stamm, wie erfolgreich die Arbeit mit jungen Nachwuchstalenten ist, hat vor allem die letzte Saison gezeigt. Und das Konzept, dass Chef-Trainer Ingo Peter als Hauptantreiber schon seit einigen Jahren schrittweise umsetzt, macht sich nun, angesichts knapper finanzieller Mittel, immer mehr bezahlt. Gut 250 Kinder und Jugendliche werden im Leimbachstadion mindestens zwei Mal in der Woche von fast 40 Trainer und Betreuern ausgebildet.

Ansprechpartner/in

Herr Steinemann
Leimbachstr. 248
57074 Siegen
Telefon: 0271 / 353315
E-Mail: info@sportfreunde-online.de
Internet: http://www.sportfreunde-online.de

Zurück zur Übersicht
Diese Website benutzt Cookies
Wir benutzen Cookies, um unsere Website stetig zu verbessern. Wenn Sie ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen auf unserer Seite weitersurfen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.
x