UNIVERSITÄTSSTADT SIEGEN

Nur faire Süßigkeiten bis Ostern!

[28.02.2017] Zum Start der Fastenzeit am 1. März ruft das Fairtrade-Schulteam des Peter-Paul-Rubens-Gymnasiums in Kooperation mit der Steuerungsgruppe "Fairtrade-Stadt Siegen" zum "fairen Fasten" auf: Wer bis Ostern nicht auf Süßigkeiten verzichten möchte, kann auf fair gehandelte Produkte setzen.

Im Rahmen der Aktion bietet die Schulcafeteria des Gymnasiums ausschließlich fair gehandelte Waren an. Zudem gibt es an der Schule zwei Süßigkeiten-Automaten, die standardmäßig nur "faire" Produkte enthalten. „Mit der Aktion möchten wir den Blick der Schülerinnen und Schüler, aber auch der Bürgerinnen und Bürger auf den fairen Handel lenken“, erklärt Robin Schneider, Sprecher des Fairtrade-Schulteams. „Mit jedem Kauf können wir für gerechtere Löhne und Arbeitsbedingungen in den Produktionsländern sorgen.“

Orientierungshilfe sind die Hinweise auf den Produkten, so beispielsweise das Fairtrade-Siegel. „Sie werden staunen, wie groß beispielsweise die Auswahl an Osterartikeln ist, die mit dem Fairtrade-Siegel oder dem Fairtrade-Programm für Kakao zertifiziert sind“, sagt Angelika Flohren, stellv. Bürgermeisterin und Sprecherin der Steuerungsgruppe "Fairtrade-Stadt Siegen".

Ausschließlich fair gehandelte Produkte finden Interessierte im Weltladen Siegen, Weidenauer Straße 195. Wo sonst noch Fairtrade-Lebensmittel angeboten werden, zeigt der Klimastadtplan der Stadt Siegen auf.

Diese Website benutzt Cookies
Wir benutzen Cookies, um unsere Website stetig zu verbessern. Wenn Sie ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen auf unserer Seite weitersurfen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.
x