UNIVERSITÄTSSTADT SIEGEN

Fairtrade-Stadt Siegen warb für fairen Handel

[15.09.2016] Das "Fairtrade"-Bewusstsein in Siegen stärken war Ziel der Aktion, die die Steuerungsgruppe "Fairtrade-Stadt Siegen" in der ersten Septemberwoche im Eingangsbereich der City-Galerie organisiert hat. An der "fairen" Kaffeetafel konnten Besucherinnen und Besucher kostenlos fair gehandelten Kaffee probieren und sich im Rahmen einer Ausstellung über den fairen Handel informieren.

Bürgermeister Steffen Mues dankte den vielen Geschäften, Cafés, Restaurants, Vereinen und einer Schule im Rahmen der Veranstaltung für ihre Unterstützung auf dem Weg zur Fairtrade-Stadt. Sie erhielten eine Urkunde sowie ein Klebe-Logo für die Ladentür. „Ohne Sie wäre es nicht möglich gewesen, dass Siegen sich Fairtrade-Stadt nennen darf. Schließlich sorgen Sie dafür, dass das Thema in unserer Stadt präsent ist“, sagte der Bürgermeister.

Die Ausstellung "Fairer Handel wirkt" war eine Woche lang in der City-Galerie zu sehen. Sie hielt Infos über den fairen Handel, Geschäfte und Importeure und das "Fairtrade-Siegel" bereit.

Diese Website benutzt Cookies
Wir benutzen Cookies, um unsere Website stetig zu verbessern. Wenn Sie ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen auf unserer Seite weitersurfen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.
x