UNIVERSITÄTSSTADT SIEGEN

Ernährung

Bei der Ernährung kann durch die Wahl regionaler und saisonaler Produkte eine erhebliche Minderung im Bereich des Warentransports erreicht werden. Die Art der Lebensmittel hat durch die unterschiedlichen Produktionsmethoden großen Einfluss auf den Ressourcenbedarf. Konserven benötigen verhältnismäßig viel Energie in der Produktion, tiefgekühlte Lebensmittel bei der Lagerung. Frische, regionale Lebensmittel sind ökologischer und gesünder. Wer darüber hinaus Lebensmittel saisonal und bedarfsgerecht einkauft, muss weniger Abfall entsorgen. Inhaltsstoffe wie Palmöl, sind viel diskutiert und können zur Regenwaldzerstörung beitragen. Durch eine achtsame Ernährung unterstützen Sie Ihre Gesundheit und tragen gleichzeitig zum Klimaschutz bei.

Oft haben auch die regionalansässigen landwirtschaftlichen Betriebe im Kreis Siegen-Wittgenstein einiges zu bieten. Erfahren Sie hier, welche Betriebe in Ihrer näheren Umgebung, ihre Produkte selbst vermarkten:

Lebensmittel von landwirtschaftlichen Direktvermarktern aus Siegen-Wittgenstein (Kreis Siegen-Wittgenstein)

Rund ein Fünftel aller Treibhausgasemissionen in Deutschland werden durch die Ernährung verursacht. Wer sich und sein Essverhalten überprüfen mag, kann mit dem Lebensmittelrechner des Instituts für Energie- und Umwelttechnik Heidelberg (Ifeu) oder den Klimateller die CO2-Bilanz seines Essens berechnen:

Lebensmittel-Vergleich mit dem CO2-Rechner (Upfield Deutschland GmbH)

Plattform für nachhaltigen Genuss und Klimaschutz:

Tipps rund um nachhaltige un klimafreundliche Ernährung (Energiereferat Frankfurt)

Wer klimafreundlicher einkaufen will, weiß meist nicht, wo am besten anzusetzen ist. Zu unübersichtlich erscheint vielen dieser Teil des Alltags. Dabei gibt es auch hier einen Bereich, der alle anderen überragt - und viele Möglichkeiten für mehr Klimaschutz bietet:

Klimaschutz beim Einkauf (co2online)

Auch bei der Zubereitung von Lebensmitteln lässt sich eine Menge Energie einsparen. Die Herdplatte sollte der Größe des Topfes oder der Pfanne entsprechen, damit die Energie optimal genutzt wird. Wenn möglich sollte mit Deckel gekocht werden. Frühzeitiges Ausschalten und die Nutzung von Restwärme beim Kochen und Backen sind sinnvoll. Auch kann meist sogar auf das Vorheizen verzichtet werden.

Diese Website benutzt Cookies
Wir benutzen Cookies, um unsere Website stetig zu verbessern. Wenn Sie ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen auf unserer Seite weitersurfen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.
x