UNIVERSITÄTSSTADT SIEGEN

Windenergie

Die Windenergie ist ein wichtiger Baustein einer klimafreundlichen und sicheren Energieversorgung in Deutschland, ein wichtiger Jobmotor und trägt zur regionalen Wertschöpfung bei. Zudem ist die Windenergie eine Energiequelle mit sehr hoher Flächeneffizienz, es wird also im Vergleich zu Solarenergie oder Biomassenutzung weniger Fläche beansprucht um die gleiche Energiemenge bereitzustellen.

Bisher stehen zwei Windenergieanlagen im Stadtgebiet der Stadt Siegen, eine in Meiswinkel mit 600 kWp und eine in Breitenbach mit 1.000 kWp. Die weiteren Ausbaupotenziale in Siegen sind durch die Landesgesetzgebung und den regionalplan stark eingeschränkt. Das Land NRW hat einen 1.000 m-Mindestabstand zu Windenergieanlagen beschlossen. Der Landtag hat hierfür konkret die Änderung des Gesetzes zur Ausführung des Baugesetzbuch in NRW beschlossen, diese ist seit dem 15. Juli 2021 in Kraft. Das 85. FNP-Änderungsverfahren der Stadt Siegen zur geplanten Ausweisung von Windenergie-Konzentrationszonen im Stadtgebiet wurde wegen der unklaren Rechtslage bis auf weiteres ausgesetzt. Derzeit sind daher in den Flächennutzungsplänen der Stadt Siegen keine Vorranggebiete ausgewiesen, sodass Anträge über eine Einzelfallgenehmigung im Rahmen des Bundes-Immissionsschutzgesetz (BImSchG) gestellt werden können. Genehmigungsbehörde dafür ist der Kreis Siegen-Wittgenstein.

Informationen zur Ausweisung von Konzentrationszonen im Stadtgebiet von Siegen finden Sie hier (Windkraft in Siegen) ...

Windenergie in Nordrhein-Westfalen
Windenergie im Überblick (EnergieAgentur.NRW)

Das WindPlanung.Navi gibt einen strukturierten Überblick über Schritte, Verfahren und Meilensteine zum lokalen Ausbau der Windenergie und trägt so zur Transparenz des Windenergieausbaus in NRW bei.
WindPlanung.Navi - Webtool der EnergieAgentur.NRW

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus ganz Europa haben im Forschungsprojekt NEWA den neuen Europäischen Windatlas fertiggestellt. Dieser erlaubt eine erste Grobanalyse zur Windeignung potentieller Standorte in verschiedenen Höhenlagen.
Europäischer Windatlas (englische Version)

Kleinwindanlagen können bei ausreichendem Eigenverbrauch an geeigneten Standorten gut eingesetzt werden.
Kleinwind (EnergieAgentur.NRW)

Bisher stehen zwei Windenergieanlagen im Stadtgebiet der Stadt Siegen. Derzeit sind in den Flächennutzungsplänen der Stadt Siegen keine Vorranggebiete ausgewiesen, sodass Anträge über eine Einzelfallgenehmigung im Rahmen des Bundes-Immissionsschutzgesetz (BImSchG) gestellt werden können. Genehmigungsbehörde ist der Kreis Siegen-Wittgenstein.

Diese Website benutzt Cookies
Wir benutzen Cookies, um unsere Website stetig zu verbessern. Wenn Sie ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen auf unserer Seite weitersurfen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.
x