UNIVERSITÄTSSTADT SIEGEN

Geothermie | Umweltwärme

Bei der Umweltwärme, die auch als Umgebungswärme bezeichnet wird, handelt es sich um eine Energiequelle, die entweder auf Prozesse im Inneren der Erde oder auf Sonnenenergie zurückzuführen ist. Der stetige Wärmefluss ermöglicht die Nutzung von Umgebungsluft, Fließgewässer, Grundwasser, Erdreich und Gestein zur Energiegewinnung.
Umweltwärme (Centrales Agrar-Rohstoff Marketing- und Energie-Netzwerk e.V.)

Das Ziel ist die möglichst CO2-freie Energieversorgung eines Gebäudes. Mit einer Wärmepumpe kann man Umweltwärme nutzen und sein Gebäude mit Wärme versorgen. Funktionsweise und Varianten von Wärmepumpen werden auf der Seite der EnergieAgentur.NRW erklärt.
Technik der Wärmepumpe (EnergieAgentur.NRW)

Der Geologische Dienst NRW bietet Informationen und Beratung zu allen geothermischen Fragestellungen.
Geologischer Dienst NRW

Im Geothermie-Portal NRW können Sie eine erste Einschätzung zur Standorteignung ihres Objektes vornehmen hinsichtlich des geothermischen Potenzials vornehmen.
Geothermie-Portal NRW

Für die Errichtung von Erdsonden sowie die Entnahme und Einleitung von Grundwasser ist eine wasserrechtliche Erlaubnis des Umweltamtes des Kreises Siegen-Wittgenstein zu beantragen.

Die Klimakarte vom Bundesverband Wärmepumpe e.V. visualisiert postleitzahlenscharf wahlweise die Jahresmittel- oder die Normaußentemperaturen. Damit können Sie eine erste Einschätzung für den Einsatz von Luft-Wärmepumpen treffen.
Klimakarte nach DIN/TS 12831-1 des Bundesverbandes Wärmepumpe e.V.

Diese Website benutzt Cookies
Wir benutzen Cookies, um unsere Website stetig zu verbessern. Wenn Sie ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen auf unserer Seite weitersurfen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.
x