UNIVERSITÄTSSTADT SIEGEN

CD-Recycling - Eine runde Sache!

CDs und DVDs sind beliebte Speichermedien - sei es für Musik, Filme, Spiele, Grafiken oder andere Daten. Der Grund dafür liegt auf der Hand. Sie sind kostengünstig herzustellen und können große Datenmengen speichern. Sie finden deshalb immer weitere Verbreitung. Die Produktion von CDs steigerte sich von rund 20 Millionen Stück 1983 bis auf 11 Milliarden im Jahr 2000.

Alt-CDs - für die Mülltonne zu wertvoll
Ein zunehmendes Problem ist die Entsorgung ausgedienter CDs, da aufgrund der geringen Herstellungskosten enorme Mengen in den Gebrauch kommen, aber ebenso viele CDs schon nach kürzester Zeit wieder in den Abfall wandern. Neben vielen unerwünschten Werbe-CDs sammeln sich auch missglückte Versuche beim Selbstbrennen oder veraltete Daten-CDs / DVDs an. Statt diese in Schubladen zwischen zu lagern oder einfach in den Müll zu werfen, sollten sie lieber dem Recycling zugeführt werden. Bisher landet nur ca. 1 % der alten CDs in der Wiederverwertung . Aus Privathaushalten werden bislang kaum CDs dem Recycling zugeführt.

CD-Recycling - Mitmachen, Umwelt schützen
Das ist kaum zu verstehen, denn CDs und DVDs eignen sich hervorragend zum Recycling. Eine CD besteht zu 99 % aus Polycarbonat, das aufgrund seiner günstigen Materialeigenschaften recycelt und vielfältig wieder genutzt werden kann. Die Anwendungen reichen von Brillen, Linsen, Schutzhelmen, Sicherheitsgläsern, Scheiben für Gewächshäuser, Babyfläschchen bis zu Streuscheiben in Automobilscheinwerfern.

In den Gelben Sack gehören alte CDs und DVDs nicht, da sie dort nicht recycelt werden können.

ACHTUNG: Es dürfen nur CDs ohne Hülle ins Recycling; die Hülle ist Restmüll!

Ein Hinweis zum Datenschutz:

CDs mit persönlichen Daten oder mit brisantem Inhalt z. B. Personen- oder Patientendaten sollten direkt geschreddert oder zerschnitten werden.

Alte CDs und DVDs können in Sammelbehältern abgegeben werden, die in den städtischen Rathäusern stehen. Im Siegener Rathaus ist der Behälter unter der Treppe im Foyer (unterer Eingangsbereich) platziert, in den Rathäusern Geisweid und Weidenau findet sich der Behälter im Eingangsbereich.

Diese Website benutzt Cookies
Wir benutzen Cookies, um unsere Website stetig zu verbessern. Wenn Sie ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen auf unserer Seite weitersurfen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.
x