UNIVERSITÄTSSTADT SIEGEN

Gebietsfremde Tierarten im Stadtgebiet Siegen

Auch im Stadtgebiet Siegen kommen einige Tierarten vor, die hier ursprünglich nicht heimisch waren und unter direkter oder indirekter Mithilfe des Menschen in das Siegerland gelangt sind und hier nun wild leben.

Zahlreiche Schädlinge in der Land- und Forstwirtschaft sind zum Beispiel gebietsfremde Tierarten (Neozoen) wie der Kartoffelkäfer, die Reblaus oder die Kastanienminiermotte. Auch heute noch werden nicht heimische Tierarten freigesetzt, obwohl das Aussetzen oder Ansiedeln gebietsfremder Tiere in der freien Natur eigentlich verboten ist.

Andere Tierarten wiederum gelangen im Zuge des weltweiten Handelsverkehrs nach Europa und breiten sich hier in geeignete Lebensräume aus. Die nachfolgende Tabelle benennt die Tierarten, die auf der Artenliste gebietsfremder Tierarten in NRW des Landesamtes für Nautr, Umwelt und Verbraucherschutz Nordrhein-Westfalen (LANUV) stehen und auch im Stadtgebiet Siegen vorkommen. Neben kurzen Hinweisen auf die Auswirkungen der Tierarten auf andere heimische Arten und für den Menschen werden kurze allgemeine Maßnahmen benannt, mit denen eine weitere Ausbreitung der Neozoen verhindert werden soll.

Bezogen auf die genannten Tierarten stellt sich die Situation im Stadtgebiet wie folgt dar:

Liste der gebietsfremden Tierarten im Stadtgebiet Siegen

Für das Vorkommen weiterer Arten wie etwa Nutria, Nilgans, Alexandersittich oder Grauhörnchen liegen bisher keine Hinweise oder Meldungen vor.

Immer wieder ist zu beobachten ist das Aussetzen von Fischen aus Aquarien oder Gartenteichen in stehende Gewässer. Insbesondere Goldfische können sich in den Gewässern etablieren und auch vermehren.

Um bessere Kenntnisse über die Aus- und Verbreitung von gebietsfremenden Tierarten zu bekommen, sollten alle Beobachtungen der genannten Tierarten bei der Umweltabteilung beziehungsweise der Unteren Naturschutzbehörde des Kreises Siegen-Witgenstein gemeldet werden.

Diese Website benutzt Cookies
Wir benutzen Cookies, um unsere Website stetig zu verbessern. Wenn Sie ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen auf unserer Seite weitersurfen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.
x