UNIVERSITÄTSSTADT SIEGEN

Verleihung Klimaschutzpreis 2015: Siegen gewinnt beim Bundeswettbewerb

Verleihung Klimaschutzpreis! Das Team aus Siegen mit Gratulanten

Die Universitätsstadt Siegen gehört zu den diesjährigen Gewinnern beim Wettbewerb "Kommunaler Klimaschutz 2015". Die Auszeichnung wurde für den Aufbau des "Energievereins Siegen-Wittgenstein e.V." vergeben.

Dieser stellt mit seinen zahlreichen Mitgliedern und Multiplikatoren ein dauerhaftes Netzwerk für Energie- und Klimaschutzfragen dar.

Damit hat die Stadt Siegen eine zentrale Instanz für anbieterneutrale Beratungen und Informationen zur energetischen Modernisierung und effizienten Energienutzung geschaffen. Ausgeschrieben wird der Wettbewerb "Kommunaler Klimaschutz" vom Bundesumweltministerium und dem Deutschen Institut für Urbanistik. Kooperationspartner sind der Deutsche Städtetag, der Deutsche Landkreistag und der Deutsche Städte- und Gemeindebund.

Bürgermeister Steffen Mues nahm heute den Preis in Hannover entgegen. Das Preisgeld in Höhe von 25.000 Euro ist in die Umsetzung weiterer Klimaschutz-Vorhaben zu investieren. Mues dazu: „Wir wollen ungeachtet der schwierigen Haushaltslage der Stadt Siegen dieses Preisgeld für den Energieverein wieder in den Ausbau der Informations- und Beratungsarbeit für die Siegener Bürgerinnen und Bürger reinvestieren.“

Rita Schwarzelühr-Sutter, Parlamentarische Staatssekretärin bei der Bundesministerin für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit, erklärte: "Der kommunale Klimaschutz ist für mich persönlich das ‚Herzstück‘ nationaler Klimaschutzaktivitäten und eines meiner zentralen politischen Anliegen. Wir brauchen aktiven Klimaschutz, der dort ansetzt, wo die Menschen leben und arbeiten. Der Wettbewerb ist eine hervorragende Möglichkeit, erfolgreiche Klimaschutzprojekte von Kommunen zu würdigen. Ich gratuliere allen Preisträgern und danke ihnen für ihr Engagement."

Netzwerkaufbau in Rekordzeit

Ausgehend vom kommunalen Maßnahmenkatalog zum Klimaschutz von 2009 entwickelte die Stadt Siegen die Idee, ein Netzwerk für Energie- und Klimaschutzfragen aufzubauen. Anfang 2011 setzte sich der Klimaschutzbeauftragte mit verschiedenen Banken, Energieberatern, Architekten, dem Handwerk und vielen weiteren potenziellen Partnern in Verbindung, um diese für die Idee eines Netzwerks zu begeistern.

Aufbauend auf vorhandenen guten Kontakten und mit einem bewusst klein gehaltenen Kreis von acht Gründungsmitgliedern gelang es der Stadt in nur vier Monaten, ein Informations- und Kompetenznetzwerk zu schaffen: den "Energieverein Siegen-Wittgenstein e.V." Die Mitglieder tauschen sich untereinander aus, setzen gemeinsam Projekte um und bieten unabhängige und zielgruppengerechte Informationen, Veranstaltungen sowie Beratungen an. Gewählter Geschäftsführer des Vereins ist der Klimaschutzbeauftragte der Stadt Siegen.

Expertise bündeln und nutzen

Mittlerweile zählt das Netzwerk rund 40 Mitglieder, darunter zwei Energieversorger, drei Handwerksinnungen, die Universität Siegen, der Kreis Siegen-Wittgenstein sowie verschiedene Energiedienstleister aus Handwerk und Industrie.

Die örtliche Sparkasse, die zu den Gründungsmitgliedern zählt, stellt mietfrei ein Ladenlokal in der Stadtmitte zur Verfügung. Hier bietet der Verein neben den Beratungen einen monatlichen Energiestammtisch für Vereinsmitglieder sowie Fachveranstaltungen für Handwerker und Planer an. Zum Teil sind diese als Fort- und Weiterbildungen anerkannt.

Darüber hinaus werden auch zielgruppenspezifische Vor-Ort-Veranstaltungen durchgeführt. Beispielsweise präsentieren Vereinsmitglieder interessierten Bürgern auf einem Bau praxisnah Klimaschutz- und Energiemaßnahmen. Finanziert wird die Vereinsarbeit größtenteils über die Mitgliedsbeiträge, ergänzt durch Spenden und Vortragshonorare.

Wettbewerb "Kommunaler Klimaschutz"

Den Wettbewerb "Kommunaler Klimaschutz" lobt das Bundesumweltministerium seit 2009 im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative zusammen mit dem Deutschen Institut für Urbanistik aus. Kooperationspartner sind der Deutsche Städtetag, der Deutsche Landkreistag und der Deutsche Städte- und Gemeindebund. In diesem Jahr wurden insgesamt 119 Beiträge in drei unterschiedlichen Kategorien eingereicht.

Die Stadt Siegen hat sich mit dem Projekt "Gründung und Organisation des Energievereins Siegen-Wittgenstein e.V." in der Kategorie "Kommunaler Klimaschutz durch Kooperation" beworben. In dieser Kategorie gab es 45 Bewerber, aus denen drei Gewinner ausgewählt wurden.

Weitere Informationen zum Wettbewerb sowie Fotos von der Veranstaltung und vom ausgezeichneten Projekt unter: www.klimaschutz.de/wettbewerb2015.

Filmmaterial zur Preisverleihung

Deutscher Klimaschutzpreis für SIEGEN.

Climate action award for the City of Siegen (in englischer Sprache mit Untertiteln).