UNIVERSITÄTSSTADT SIEGEN

Impressionen "Erlebniswald Historischer Tiergarten Siegen"

Mehrere Picknickgruppen laden zum Verweilen ein.
Im Erlebniswald darf auf Baumstämmen balanciert werden.
Der Barfußpfad schult die Sinne.
Herbstlicher Spaziergang auf dem Kutschenweg.
Morgendlicher Spaziergang auf dem Kutschenweg.
Neue Hinweistafeln bieten viele Informationen und Orientierung.
Hinweistafeln erklären die jeweiligen Erlebnisstationen und deren "Funktion".
Der Aussichtsturm bietet freien Blick in das Damwildgehege.
Der Futterautomat am Damwildgehege ist eine Attraktion für Groß und Klein.
Die Erlebnisstation "Baumklang" ist ein großes Klangspiel aus Baumstämmen.
Die Erlebnisstation "Hirschsprung" funktioniert wie eine Weitsprunggrube.
Blick über den herbstlichen Kutschenweg Richtung Oberes Schloss.
Herbstlicher Spaziergang auf dem Kutschenweg.
Die Erlebnisstation "Waldblicke" lenkt den Blick auf Besonderheiten des Stadtwaldes.
Die Erlebnisstation "Baumtelefon" besteht aus einem 15 Meter langen Baumstamm.
Blick in das Damwildgehege.
Das Damwild im Gehege ist sehr zutraulich und lässt sich gern am Zaun füttern.
Blick in das Damwildgehege.
Der Kutschenweg mit der Erlebnisstation "Baumtelefon".
Der Stadtförster bietet immer wieder geführte Wanderungen an.
Blick aus dem Erlebniswald zum Oberen Schloss.
Beliebt bei Jung und Alt: Die Fütterung am Damwildgehege.
Das "Baumtelefon" schärft die auditive Sinneswahrnehmung.
Beliebt bei Jung und Alt: Die Fütterung am Damwildgehege.