UNIVERSITÄTSSTADT SIEGEN

25. September 2022: Sinfoniekonzert des Jugendsinfonieorchesters der Fritz-Busch-Musikschule

Symbolbild Symphonieorchester, Quelle: canva.com, cyano66

Das Jugendsinfonieorchester der Fritz-Busch-Musikschule hat sich im vergangenen Schuljahr neu formiert  und unter der Leitung von Christian Löbbecke neu aufgebaut. Nach fünf Jahren meldet sich das Orchester nun wieder mit einem eigenen Sinfoniekonzert im Leonhard-Gläser-Saal der Siegerlandhalle zurück.

Dafür wurde ein interessantes und abwechslungsreiches Programm erarbeitet.

Programm

Eröffnet wird das Konzert mit der Ouvertüre "Entführung aus dem Serail" von Wolfgang Amadeus Mozart,  die mit "orientalischen" Klängen und einigem Schlagwerk aufwartet.

Cantus in Memoriam Benjamin Britten gilt als eines der bekanntesten Werke des estnischen Komponisten Arvo Pärt aus dem Jahr 1977. Seine ruhige, meditative Musik wird nur von Streichern und einer Glocke vorgetragen.

Mit großen romantischen Klängen geht es dann in dem "Adagio nach keltischen Melodien" für Violoncello  und Orchester von Max Bruch weiter. Dabei ist die Solistin die langjährige Solo-Cellistin des Orchesters Gioia Ohletz.

Das Hauptwerk des Konzertes ist aber die Sinfonie Nr. 88 G-Dur von Joseph Haydn, die als einer seiner schönsten Sinfonien gilt.

Wann?

Sonntag, 25. September 2022, 17.00 Uhr

Wo?

Siegerlandhalle, Leonhard-Gläser-Saal, Koblenzer Straße 151, 57072 Siegen

Eintritt

Eintritt frei.

Kontakt: Fritz-Busch-Musikschule, E-Mailmusikschule(at)siegen.de, Telefon: (0271) 404-1435

Diese Website benutzt Cookies
Wir benutzen Cookies, um unsere Website stetig zu verbessern. Wenn Sie ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen auf unserer Seite weitersurfen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.
x