UNIVERSITÄTSSTADT SIEGEN

15. Juni bis 13. Juli 2019: 31. Siegener Sommerfestival

Burkhart Klaußner (Foto: Wikimedia)
Logo zum Siegener Sommerfestival
Brunnenwiese am Oberen Schloss (Foto: René Achenbach)

Das Beste kommt zum Schloss!
Sommerfestival mit Programmvorschau

Bereits Anfang Januar wurden die ersten Höhepunkte des 31. Siegener Sommerfestivals vorgestellt, nun präsentieren Astrid Schneider und Stephan Schliebs von KulturSiegen das 28-tägige Gesamtprogramm. Eröffnen wird das Festival am 15. Juni das Kölner N.N. Theater mit seiner Spurensuche nach dem Reformator und Urvater des evangelischen Glaubens, Martin Luther. Auch die Festival-Gastspiele der beiden prominenten TV- und Bühnengäste Burghart Klaußner (21. Juni) und Reinhold Beckmann (5. Juli) stehen seit längerem fest.

Ein Festival der Vielfalt und der leisen Töne soll es werden, das allerdings gleich am 22. Juni für einen Paukenschlag der besonderen Art unterbrochen wird. An diesem Tag präsentieren die Siegener Bluebox und der Stadtjugendring (mit unterstützung von KulturSiegen) zum zweiten Mal ihr großes Musik-Event "Bluestock" am Oberen Schloss, bei dem es neben zahlreichen sportlichen Aktivitäten im Schlosspark auch mächtig was auf die Ohren gibt: Top-Acts sind die Düsseldorfer Metal-Core-Band Callejon und die Ska- & Polka-Combo Ivan Ivanovich & The Kreml Krauts. Aus der Region kommen zum Bluestock-Event die Bands A Scar For Amy, Lutz, Terra und B.E. & Fläshmob. Heißen Ska- und Polka-Sound liefert auch die holländische Formation Bazzookas, die am 29. Juni im Rahmen der Reihe World Music Nights Audienz im Schlosshof hält.

Seit jeher gehört qualitätsvolle Vokalmusik zu den Programmschwerpunkten beim Sommerfestival. Die bereits angekündigte Programmpremiere "Vocal Legends" der in Siegen überaus erfolgreichen A-Cappella-Formation OnAir (20. Juni) wird um ein besonderes Konzertereignis erweitert, wenn am 28. Juni das feinsinnige Vokal-Trio Muttis Kinder auf den Frontsänger des niederländischen A-Cappella-Quartetts ROCK4, Luc Devens (alias Ludovique) trifft.

Die leidenschaftliche Hommage "Invitation tot he Blues" des Berliner Pianisten und Sängers Mr. Leu an den amerikanischen Sängerpoeten Tom Waits (19. Juni) wie auch die temperamentvolle Tanzshow des aus acht Tänzern und Musikern bestehenden Buenos Aires Tango Ensemble (6. Juli) runden das musikalische Programm des diesjährigen Bühnenprogramms ab. Ergänzt wurde der bereits für den 23. Juni angekündigte Konzertabend mit der Berliner Singer-Songwriter-Formation Berge um das einstündige Theater-Special "Der Tod des Empedokles" mit dem TV-bekannten Schauspieler Peter Trabner, das sich - wie auch der Konzert-Part - auf künstlerische Weise mit dem Thema Umwelt befasst.

Bevor sich das Festival mit dem traditionellen Open-Air Poetry Slam (7. Juli) und der zweitägigen Nacht der 1000 Lichter (12. und 13. Juli) in die Sommerferien verabschiedet, wartet noch ein prominenter Gast aus Rom auf seine Begegnung mit dem Siegen Publikum. Der aus dem Kreis Soest stammende Journalist Andreas Englisch reiste mit drei Päpsten persönlich um die Welt und berichtet seit 32 Jahren aus dem Vatikan. Am 30. Juni kommt Englisch in den Hof des Oberen Schlosses. Der Korrespondent und Bestseller-Autor erzählt kenntnisreich, mitreißend und höchst unterhaltsam aus dem Nähkästchen und lüftet pikante Geheimnisse aus dem Petersdom. Im Gespräch mit dem Siegener Journalisten Malte Wicking erklärt Englisch auch Hintergründe zur Missbrauchsdebatte - und sagt, warum Papst Franziskus der Kirche neue Hoffnung gibt.

Doch auch in den Sommerferien sorgt das Festival für erstklassige Unterhaltung: An jedem Samstagnachmittag gibt es wieder das Kindertheater in den Ferien unter dem sonnengelben Dach des Schlosspark-Pavillons. Und wenn sich dann kurz nach Schulbeginn Ende August der Sommer langsam zu Ende neigt, drehen die Lautsprecher beim Siegener Stadtfest (30. August bis 1. September) nochmal richtig auf: Auch das Sommerfestival ist wieder dabei und beteiligt sich mit ausgesuchten Programm-Acts (Bühnenprogramme, Rudelsingen, Walk Acts sowie die neue Absolventenshow der Staatlichen Artistenschule Berlin) am Festgeschehen.

Insgesamt geben sich in diesem Jahr rund 200 Musiker, Artisten und Schauspieler die Ehre - an 28 Veranstaltungstagen und über einen Zeitraum von 2 ½ Monaten. Seit 31 Jahren trägt und finanziert die Stadt Siegen das Festival, das wie in den vergangenen Jahren von den Unternehmen Innogy, der Volksbank Südwestfalen, der Krombacher Brauerei und den SVB finanziell unterstützt wird - während Radio Siegen als Medien-Partner in erster Linie dazu beiträgt, das Festivalprogramm in der Region publik zu machen. Übrigens: Bei größeren Veranstaltungsprojekten wie beim Stadtfest oder bei der Nacht der 1000 Lichter sind ideenreiche und ehrenamtliche Helfer jederzeit herzlich willkommen!

Alle wichtigen Programminfos finden sich auch im Netz unter www.sommerfestival.com wie auch im Programmheft, das Ende Mai erscheinen wird.

Tickets

Grundsätzlich gibt es bei den Veranstaltungen des Siegener Sommerfestivals freie Platzwahl, aus technischen Gründen ist der Vorverkauf nicht online, sondern nur via Vorbestellung und Abholung an den nachstehend genannten Vorverkaufsstellen möglich.

Vorverkauf in Siegen:

  • Apollo-Theater, Telefon: (0271) 770277-2
  • Konzertkasse Siegen (Siegener Zeitung), Telefon: (0271) 5940350
  • Alpha Medien (Kölner Tor), Telefon: (0271) 2322514
  • Museum für Gegenwartskunst (Unteres Schloss), Telefon: (0271) 4057710
  • Buchhandlung MankelMuth (Weidenau), Telefon: (0271) 4852741
  • Buchhandlung MankelMuth (Uni), Telefon: (0271) 7711045
  • Euro TicketStore (Siegerlandzentrum Weidenau), Telefon: (0271) 7700261

Vorverkauf in der Region:

  • Bad Berleburg: Buchhandlung Mankelmuth, Telefon: (02751) 920812
  • Bad Berleburg: Siegener Zeitung, Telefon: (02751) 9368-0
  • Bad Laasphe: Tourismus, Kur und Stadtentwicklung Bad Laasphe GmbH, Telefon: (02752) 898
  • Betzdorf: MankelMuth, Telefon: (02741) 970024
  • Dillenburg: Musicbox, Telefon: (02771) 24467
  • Hachenburg: Hähnelsche Buchhandlung, Telefon: (02662) 7518
  • Kreuztal: Kulturamt, Telefon: (02732) 51-324
  • Kreuztal: MankelMuth, Telefon: (02732) 554541
  • Kreuztal: TUI Reisecenter, Telefon: (02732) 3058
  • Netphen: Kulturbüro, Telefon: (02738) 603-111
  • Neunkirchen: Buchhandlung Braun, Telefon: (02735) 61990
  • Olpe: Siegener Zeitung, Telefon: (02761) 94130
  • Olpe: Reisebüro Rumpff, Telefon: (02761) 3088

Ermäßigungen von bis zu 50 %

Im Vorverkauf (VVK), für Schüler, Studenten & Schwerbehinderte

Freie Platzwahl!

Die Abendkasse öffnet zirka 45 Minuten vor Vorstellungsbeginn.

Es gibt eine Sitzplatzgarantie (bei bestuhlten Veranstaltungen) für alle VVK-Karteninhaber bis 20 Minuten vor Vorstellungsbeginn.

Anfahrt & Parken

Ihr Weg zum Festival

Google Maps.

Parken

Parken Sie für max. 1,80 Euro (wochentags ab 19.30 Uhr, samstags ab 15.30 Uhr sowie sonntags) im

ÖPNV

Linie C 123 bis zirka 23.00 Uhr ab/nach HBF bzw. ab/nach Oberstadt/Marburger Tor.

Barrierefrei

Vorfahrt und stufenfreier Fußweg bis zum Spielort bzw. Behinderten-WC. Behinderten-Parkplätze auf dem Parkplatz Hasengarten (am Oberen Schloss).

Alles Wissenswerte auf einen Blick!

Ausführliche Programminformationen (Video-Trailer zu den einzelnen Veranstaltungen), Eintrittspreise und organisatorische Hinweise erhalten Sie auf der Festivalhompage unter www.sommerfestival.com.

Diese Website benutzt Cookies
Wir benutzen Cookies, um unsere Website stetig zu verbessern. Wenn Sie ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen auf unserer Seite weitersurfen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.
x