UNIVERSITÄTSSTADT SIEGEN

23. November bis 23. Dezember 2018: Siegener Weihnachtsmarkt

Der Siegener Weihnachtsmarkt aus der Vogelperspektive (Bildquelle: www.weihnachtsmarkt-in-siegen.de)

Glanzvoller Start in Siegener Weihnachtsmarkt

Ab kommenden Freitag, 23. November 2018, werden die mehr als 70 Fachwerkhäuschen des Siegener Weihnachtsmarkts zwischen Schlittschuhläufern und Weihnachtsbäckerei hell erleuchtet: Bürgermeister Steffen Mues eröffnet den diesjährigen Weihnachtsmarkt pünktlich um 18.00 Uhr mit dem Kinderchor der Obenstruthschule. Bis Sonntag, 23. Dezember 2018, ist der Siegener Weihnachtsmarkt dann für Besucherinnen und Besucher geöffnet.

Alle großen und kleinen Gäste können sich wieder auf das stimmungsvolle Ambiente zwischen den historischen, festlich beleuchteten Mauern des Unteren Schlosses freuen: "Siegen On Ice" mit seiner rund 300 Quadratmeter großen Eislaufbahn in der Mitte des Schlossplatzes bildet nach der gelungenen Premiere im Vorjahr erneut den Mittelpunkt des Marktes. Die Veranstalter versprechen einen gelungenen Branchenmix aus Kunsthandwerk und Kulinarischem zum Bummeln, Schauen, Schlemmen.

Weihnachtsschmuck, Kerzen, Metall-, Keramik- und Tonwaren, Handwerkliches aus Holz, Woll- und Filzartikel, Feinkost, Zucker- und Backwaren sowie eine große Auswahl an Geschenkartikeln werden feilgeboten. Fester Bestandteil und von besonderer Bedeutung der Weihnachtsmeile ist das Sozialhäuschen. Hier stellen auch in diesem Jahr regionale Vereine und Verbände ihr Engagement vor, so die Stadt Siegen als Fairtrade-Stadt am Freitag, 7. Dezember 2018.

Schwerpunkte Regionalität, Tradition, Brauchtum

Das Bühnenprogramm wird in diesem Jahr noch adventlicher und familiärer unter anderem mit A-Capella-Künstlern, Kunsthandwerker und verschiedene Walkings Acts sorgt für stimmungsvolle Unterhaltung. Erstmals wird es auch einen Weihnachtsbaumverkauf geben, verrieten die Veranstalter. Auch in diesem Jahr sind die Veranstalter, die Firma 3e-Märkte mit Philip De Knuydt und Jan Klappert, und die städtische Wirtschaftsförderung optimistisch, dass das voradventliche Weihnachtsdorf unter der Leitidee "Regionalität, Tradition, Brauchtum" zum Besuchermagneten wird. Die Veranstalter kooperieren dabei in der Alfred-Fißmer-Anlage mit der Immobilien- und Standortgemeinschaft ISG Oberstadt, so dass auch das "Weihnachtsdorf unterm Krönchen" wieder ein wichtiger Bestandteil des Siegener Weihnachtsmarktgeschehens und ein beliebter Treffpunkt sein wird.

"Besonders freue ich mich darauf, dass sich unsere Stadt in diesem Jahr in ein noch größeres Lichtermeer mit winterlichen Motiven verwandelt, sagte Bürgermeister Steffen Mues. Die Winterbeleuchtung, die noch bis Ende Januar in der Stadt erstrahlt, hat ihren Radius in diesem Jahr vergrößert: Zusätzlich vom Siegener Bahnhof hinauf bis zum Schlossplatz und weiter zur Alfred-Fißmer-Anlage werden in diesem Jahr noch die Marburger Straße, die Löhrstraße und die Alte Poststraße beleuchtet.

200.000 Lichter lassen die Stadt (er)strahlen

Erstmals werden auch der "Dicke Turm" am Unteren Schloss wie auch das Geländer ganz oben am Turm der Nikolaikirche illuminiert, was im Kontrast zum winterlichen Abendhimmel sicher eine besonders festliche Stimmung erzeugen wird. Insgesamt bringen in diesem Winter mehr als 200.000 Lichter die Siegener Innenstadt zum Leuchten. Damit auch auswärtige Gäste den Weg hinauf in die Oberstadt finden, können Sie übrigens nicht nur der "Lichtspur" von der City-Galerie aus folgen sondern auch den touristischen Wegweisern vom Bahnhof aus!

Weitere Informationen (Öffnungszeiten etc. ) und aktuelle Nachrichten erhalten Sie auf der Veranstalterhomepage unter:

www.weihnachtsmarkt-in-siegen.de.

Programm

Das 40-seitige Programmheft zum diesjährigen Weihnachtsmarkt mit Abbildung der Marktgassen und Ausstellerangaben erhalten Sie mit nachfolgendem Dokument:

Programmheft "Siegener Weihnachtsmarkt 2018".

Sozialhäuschen

Im traditionellen "Sozialhäuschen" in der Kölner Straße werden sich viele regionale Gruppen, Verbände und Initiativen vorstellen, darunter die Stadt Siegen als Fairtrade-Stadt am Freitag, 7. Dezember 2018.

Die Belegung des Sozialhäuschen finden Sie auf der Veranstalterhomepage des Siegener Weihnachtsmarktes ... 

Öffnungszeiten des Siegener Weihnachtsmarktes

Montag bis Samstag
11.00 bis 22.00 Uhr

Sonntag
11.00 bis 20.00 Uhr (Totensonntag/Ewigkeitssonntag, 25. November 2018, geschlossen!)

Sonntag, 23. Dezember 2018
11.00 bis 23.00 Uhr

Weihnachtsdorf unterm Krönchen (Fißmer-Anlage)

Weihnachtsmarkt unterm Krönchen (Bildquelle: ISG Oberstadt)

Für die weihnachtliche Stimmung in der Oberstadt sorgt an den Adventswochenenden nun bereits im 5. Jahr das gemütliche "Weihnachtsdorf unterm Krönchen". Organisiert von der ISG Oberstadt e.V., einem Zusammenschluss von Händlern und Eigentümern dieses Quartiers, ist hier ein feines Hüttendorf entstanden, das seine Besucher direkt beim Betreten verzaubert. Das gilt nicht nur für die feierliche Eröffnung des Weihnachtsdorfes durch Bürgermeister Steffen Mues, am Freitag, den 23. November 2018, 17.00 Uhr, bei dem der Kinderchor der Obenstruthschule wie alle Jahre für fröhliche Gesichter sorgt.

Auch der besondere Platz in der kleinen Grünanlage im Herzen der Oberstadt, am Fuße der Nikolaikirche in unmittelbarer Nähe zu Rathaus und Marktplatz. Die beeindruckenden Beleuchtungen der umgebenden Szenerie führen dazu, dass Groß und Klein sich wohlfühlen. So ist der hell erleuchtete als Weihnachtsbaum dargestellte Brunnen der Fißmer-Anlage Jahr für Jahr ein beliebtes Weihnachtsfotomotiv der Siegener Oberstadt.

Es gibt eine gelungene Mischung aus winterlicher Gastronomie und vielen, teilweise wöchentlich wechselnden Händlern und Kunsthandwerkern. Diese laden an jedem Adventswochenende aufs Neue in den kleinen gemütlichen Hütten zu originellen Geschenkideen und handgemachtem Schönen ein.

Aber auch der Gaumen kommt nicht zu kurz: ob süß oder deftig, Glühwein mit Schuss oder Kinderpunsch - für jeden Geschmack ist etwas dabei. Die Spezialfritten von Frittenglück, der Winzerglühwein von Gut&Gerne oder auch die Crepes von Ellen Knie sind immer eine Reise in die Oberstadt wert. Ebenfalls anziehend wirkt das abwechslungsreiche Programm, das inmitten des Weihnachtsdorfes auf einer kleine Bühne dargebracht wird: regionale Künstler und Nachwuchsbands verschiedenster Stilrichtungen spielen im Unplugged-Stil ihre Stücke, während sich ihr Publikum an den offenen Feuertonnen wärmt.

Musikalisches Highlight bleibt dabei zweifelsohne die Darbietung der Turmbläser, die jeden Samstag um 17.00 Uhr vom Turm der Nikolaikirche, klassische Weihnachtslieder zum Mitsingen erklingen lassen.

Aber auch anderes Besinnliches hat das Weihnachtsdorf zu bieten: So findet in der Nikolaikirche jeweils samstags um 18.00 Uhr eine Kurzandacht mit dem Thema "Musik & Andacht zum Advent" statt.

Am Sonntag, den 16. Dezember 2018 wird dort zusätzlich um 18.00 Uhr mit einem Gottesdienst dem Luftangriff auf Siegen vor 74 Jahren gedacht. Alle Besucher des Weihnachtsmarktes sind dazu herzlich eingeladen, um so ein paar Minuten den Weihnachtstrubel ruhen zu lassen.

Ein weiteres Highlight wird dieses Jahr dann noch die Christkindsuche am 9. Dezember 2018 um 16.00 Uhr. 

Die Rettungshundestaffel der Siegener Feuerwehr wird dafür sorgen, dass das Christkind, das sich tatsächlich in der Oberstadt verlaufen haben soll, noch rechtzeitig vor Weihnachten wiedergefunden wird.

Die ISG Oberstadt freut sich auf Ihren Besuch und wünscht Ihnen eine herzerwärmende Vorweihnachtszeit im "Weihnachtsdorf unterm Krönchen".

Öffnungszeiten des "Weihnachtsdorfes unterm Krönchen" (an jedem Adventswochenende)

Freitag
16.00 bis 22.00 Uhr

Samstag 
11.00 bis 22.00 Uhr

Sonntag 
13.00 bis 19.00 Uhr 
(Totensonntag/Ewigkeitssonntag, 25. November 2018, geschlossen!)

Sonntag, 21. Dezember 2018
16.00 bis 22.00 Uhr

Öffentliche Verkehrsmittel | Parken

Besucher des Siegener Weihnachtsmarktes sollten die öffentlichen Verkehrsmittel nutzen, das schont die Umwelt und ist stressfrei, des Weiteren schmeckt der Glühwein dann doppelt so gut. Denken Sie bitte daran: "Kein Alkohol am Steuer". Die bekannten Haltestellen ZOB Siegen, Kölner Tor und Marburger Tor werden wie gewohnt angefahren.

Wer dennoch gerne mit dem PKW anreisen möchte: Autofahrer aus Richtung Kreuztal kommend, werden gebeten die Parkhäuser Reichwalds Ecke (Heeserstraße) und Rathaus/Markt (Hinterstraße) anzufahren.

Aus Richtung A45 und Eiserfeld kommend, stehen die Parkhäuser City-Galerie (Am Bahnhof), Apollotheater (Morleystraße) und die Tiefgarage Karstadt (Unteres Schloss) zur Verfügung.

Eine Übersicht der Parkeinrichtungen finden Sie hier ...

Diese Website benutzt Cookies
Wir benutzen Cookies, um unsere Website stetig zu verbessern. Wenn Sie ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen auf unserer Seite weitersurfen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.
x