UNIVERSITÄTSSTADT SIEGEN

Waldpflegearbeiten an Wanderwegen

[28.07.2017] In der Zeit zwischen August und Dezember führt das städtische Forstamt planmäßige Waldpflegearbeiten im Stadtwald durch. Aufgrund dessen sind vorübergehend einige Wanderwege im Gebiet Fischbacherberg/Numbachtal nicht oder nur eingeschränkt durch Waldbesucherinnen und -besucher nutzbar.

Bereiche, in denen Holzeinschlagsarbeiten stattfinden, sind gesperrt und dürfen insbesondere aus Sicherheitsgründen nicht betreten werden.

Die Waldwege dienen als Zufahrt für Waldarbeiter, Maschinen, Holztransporte oder auch Rettungskräfte. Beschädigungen an Wanderwegen werden nach Abschluss der Arbeiten wieder beseitigt, soweit die Witterung dies zulässt. Vor Ort weisen Schilder auf die Arbeiten hin. Das Forstamt bittet Waldbesucherinnen und -besucher deshalb um Aufmerksamkeit und Rücksichtnahme.

Aufgrund der Pflegearbeiten muss zwischen August und Mitte September auch ein Teil des neuen Mountainbike-Flowtrails umgeleitet werden. Dies geschieht in Abstimmung mit dem Verein MTB Siegerland. Die Umleitung betrifft die Rückfahrt (bergauf) und ist ausgeschildert. Die Abfahrt ist während des gesamten Zeitraums wie gewohnt möglich.

„In einem jungen Wald stehen bis zu 10.000 kleine Bäume je Hektar, in einem alten Wald nur noch ca. 50 bis 100 Bäume je Hektar. Damit Wälder stabil aufwachsen können, müssen sie regelmäßig durchforstet werden, um so den guten und vitalen Bäumen mehr Wuchsraum zu geben“, erläutert Stadtförster Jan Marc Heitze.

Hinzu komme, dass die Bäume mit zunehmendem Alter mehr Wuchsraum benötigen. Außerdem gelangen nach den Durchforstungen mehr Sonnenstrahlen und damit Wärme auf den Waldboden; dies fördert den Nährstoffkreislauf im Wald.

Weitere Informationen erhalten Interessierte bei Stadtförster Jan Marc Heitze unter der Rufnummer (0271) 404-4818 oder per E-Mail an j.heitze(at)siegen.de.

Die betroffenen Waldwege (rot markiert) können hier auf einer Karte eingesehen werden ...

Kontakt: Stadt Siegen ⋅ Medien- und Öffentlichkeitsarbeit
Dr. Sabine Schutz ⋅ Telefon-Nr. (0271) 404-1256