UNIVERSITÄTSSTADT SIEGEN

Siegener Weiterbildungskollegs fusionieren

[14.07.2017] Regierungspräsidentin Diana Ewert und Bürgermeister Steffen Mues haben am Freitag, 14. Juli 2017, den Vertrag zur Übernahme des bisherigen Siegerland-Kollegs in das Weiterbildungskolleg der Stadt Siegen unterzeichnet.

Damit können zukünftig auch Erwachsene Schulabschlüsse nachholen oder erweitern. Das Siegerland-Kolleg, das sich bisher in der Trägerschaft des Landes befand, verfügt nicht mehr über die vorgegebene Teilnehmerzahl, um den Unterrichtsbetrieb, wie im Schulgesetz vorgesehen, fortführen zu können.

Mit dem Beginn des Schuljahres 2017/18 wird daher der Betrieb des bisherigen Siegerland-Kollegs in das Gebäude des Weiterbildungskollegs der Universitätsstadt Siegen verlagert. Die derzeitigen Teilnehmerinnen und Teilnehmer an den Angeboten des Siegerland-Kollegs können ihre Schullaufbahn am Weiterbildungskolleg der Universitätsstadt Siegen fortsetzen.

Das Land Nordrhein-Westfalen wird die Universitätsstadt Siegen für die Übernahme der Trägerschaft des bisherigen Siegerland-Kollegs mit einem Gesamtbeitrag in Höhe von 90.000 Euro in der Zeit von 2018 bis 2020 unterstützen.

Regierungspräsidentin Diana Ewert: „Ich freue mich, dass mit der Zusammenlegung des bisherigen Siegerland-Kollegs mit dem Weiterbildungskolleg der Universitätsstadt Siegen das Bildungsangebot im Bereich der Erwachsenenbildung in der Region verlässlich aufgestellt ist.“

„In der Universitätsstadt Siegen entsteht somit nach den Sommerferien ein, wenn nicht das zentrale Bildungsinstitut für Erwachsenenbildung. Damit erweitert die Stadt Siegen ihre bereits vielfältigen Angebote im Bildungssektor“, sagte Bürgermeister Steffen Mues. Die "Schule für Erwachsene" in der ehemaligen Winchenbach-Hauptschule startet zum Schuljahr 2017/18.

Pressemitteilung der Bezirksregierung Arnsberg

Kontakt: Stadt Siegen ⋅ Medien- und Öffentlichkeitsarbeit
Dr. Sabine Schutz ⋅ Telefon-Nr. (0271) 404-1256