UNIVERSITÄTSSTADT SIEGEN

Siegener Stadtfest: 30 Stunden Nonstop-Programm

[17.06.2017] Das größte Open-Air-Ereignis in der Siegener Innenstadt ist mit einem vielseitigen Nonstop-Programm gestartet: Zum Auftakt des Stadtfest-Wochenendes erwarten die Besucher seit gestern Abend (Freitag, 16. Juni 2017) zahlreiche Programmhöhepunkte aus Musik, Straßentheater, Jonglage und Akrobatik.

Musikalische Highlights boten die Bands  "Wishless" und "Hörgerät" am Abend auf der Hauptbühne am Kölner Tor, wo das Publikum ausgelassen und friedlich feierte. Auf dem Platz des Unteren Schlosses kamen die Fans von Elektro und House beim Festival "Willer Watz" auf ihre Kosten.

Insgesamt dürfen sich die Besucherinnen und Besucher des Siegener Stadtfestes - das auch ein Familienfest ist - auf 30 Stunden kostenloses Programm freuen auf den Bühnen zwischen Markt und Scheinerplatz. Rund 500 Künstlerinnen und Künstler werden die Innenstadt noch bis Sonntag bespielen. Die Mischung haben die Veranstalter - die Gesellschaft für Stadtmarketing e.V., Stadt Siegen und ISG Siegen-Oberstadt - bewusst vielfältig ausgewählt: Internationale und heimische Künstlerinnen und Künstler (40 Live-Bands!) - von Elektro-und Rockmusik über Schlager und Pop bis zu Volksmusik sorgen für eine besondere Atmosphäre in der Innenstadt. Parallel zum Stadtfest startete gestern auch das Siegener Sommerfestival mit seinem Programm.

Stadt Siegen mit eigenem Stand

Viel zu Schauen und Probieren gibt es zudem an der rund 800 Meter langen "Festmeile" an der Sandstraße mit vielen Informations-, Aktions- und Verkaufsständen.  Die Universitätsstadt Siegen ist mit einem eigenen Stand an der Oberstadtbrücke dabei, heute (Samstag, 17. Juni 2017) mit Informationen über das Freizeitangebot in Siegen und den Erlebniswald Historischer Tiergarten, Tagesthema morgen (Sonntag, 18. Juni 2017) ist der Faire Handel, denn Siegen ist engagiert in Sachen Nachhaltigkeit, Klimaschutz und Fair Trade. Hoch in die Luft geht es in "Jump City" auf der Siegbrücke u. a. mit Schauturnen - Besucherinnen und Besucher dürfen auch selbst mal den "Sekundenflug" ausprobieren.

Aus Sicht des städtischen Ordnungsamtes war es bisher ein friedliches und unaufgeregtes Stadtfest: Besondere Zwischenfälle hat es nicht gegeben, lediglich einige wenige Knöllchen wegen Falschparkens wurden bisher verteilt. Auch der Verkehr lief bisher ruhig, die Bürgerinnen und Bürger haben sich auf die besondere Verkehrssituation an diesem Wochenende in der Siegener Innenstadt mit der Sperrung der Straßen Kölner Tor und Sandstraße zwischen Obergraben und Hindenburgstraße eingestellt. Ein besonderer Programmhöhepunkt erwartet die Besucher heute Abend auf dem Markplatz: das gemeinschaftliche Open-air-Rudelsingen in der Oberstadt-"Arena".

Hier geht es zum Programm des Siegener Stadtfestes ...

Kontakt: Stadt Siegen ⋅ Medien- und Öffentlichkeitsarbeit
Dr. Sabine Schutz ⋅ Telefon-Nr. (0271) 404-1256