UNIVERSITÄTSSTADT SIEGEN

Erstmals Kita-Kinder in Sommerferien betreut

[05.09.2017] In den Sommerferien bot das städtische Familienzentrum in der Gläserstraße erstmals eine Betreuung für die Kita-Kinder an: Über drei Wochen - vom 31. Juli bis einschließlich 18. August 2017 - gab es täglich zwischen 07.00 bis 16.00 Uhr ein Betreuungsangebot.

Ermöglicht wurde dies durch das Bundesprogramm "KiTaPlus: Weil gute Betreuung keine Frage der Uhrzeit ist", die vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) gefördert wurde. Ziel von "KiTaPlus" ist es, Eltern durch eine Erweiterung der Öffnungszeiten von Kindertageseinrichtungen und Kindertagespflegestellen die Vereinbarkeit von Familie und Beruf zu erleichtern. Die Kinder, die am Ferienprogramm teilgenommen haben, werden ihre kitafreie Zeit dann zu einem späteren Zeitpunkt nachholen, ist mit den Vätern und Müttern vereinbart worden.

Ausflüge auf Spielplätze, gemeinsames Kochen und Backen, Spaziergänge in die Stadt und in den Wald, Wasserspiele und kreative Angebote waren Bestandteil der Ferienzeit. Die Kinder konnten ihre Wünsche und Ideen einbringen und das Programm selbst mitbestimmen. Ein besonderes Erlebnis war eine Führung in der City-Galerie der Expovivo Tierausstellung AG.

Während der Ferienbetreuung wurde in der Planung und im pädagogischen Handeln auch auf die Individualität der Kinder und die altersspezifische Förderung geachtet. Im Rahmen des Kreativprojektes "Wir bauen uns ein Haus" konnte jeder etwas dazu beitragen, ein kleines Kinderhaus aus Pappe und anderen Materialien zu gestalten.

Kontakt: Stadt Siegen ⋅ Medien- und Öffentlichkeitsarbeit
Dr. Sabine Schutz ⋅ Telefon-Nr. (0271) 404-1256