UNIVERSITÄTSSTADT SIEGEN

Streichinstrumente

  • Bei den Streichinstrumenten werden die Saiten mittels eines Bogens, der mit Roßhaar bespannt ist, in Schwingung versetzt.
  • Die Streichinstrumente bilden den Grundstock des Sinfonieorchesters. Insbesondere beim Streichquartett und anderen reinen Streichensembles kommt ihr homogener, warmer Klang zur Wirkung.
  • Obwohl auch in Folklore-, Tanz- und Jazzmusik zu finden, ist der Schwerpunkt der Literatur in der sogenannten klassischen oder der E-Musik zu finden.
  • Für Kinder gibt es die Streichinstrumente in kleinen, körpergerechten Größen, die für die Anfänger, falls vorhanden, auch bei der Musikschule gemietet werden können und einen frühen Anfang schon ab 6 Jahren und eventuell früher ermöglichen.
  • Wichtig für das Erlernen eines Streichinstrument ist die Ausbildung eines sehr guten musikalischen Gehörs, zum Beispiel über das Singen.

Violine, Violoncello

  • Die Violine ist als Melodieinstrument im Orchester hinreichend bekannt.
  • Das Violoncello wird sitzend gespieltund übernimmt die Tenor-/Bassstimme.
  • Die Viola, der Kontrabass und die Viola da Gamba sind etwas weniger bekannt und werden seltener gespielt.
  • Dozenten: Violine: Margarete Bakowitz, , Angelika Braumann, Ludmilla Chasin, Esther Delport, Bettina Dinger,  Dominik Engel,  Jacek Kaczmarek, Dorothea Kiess,  Eva Kozinc, Christian Löbbecke, Sena Schmidt, Alice Síchová, Sohei Takahata; Violoncello: Konstanze-Marie Ahlers, Aglaja Camphausen, Christoph Corazolla, Matthias Hofmann, Jill Johnston, Dorota Krain, Naotaka Maejima, Harm Meiners, Ji-Eun Noh

Viola

  • Die Viola klingt dunkler und wärmer im Ton als die Violine und ist etwas größer als diese.
  • Sie ist sehr wichtig in allen Streichensembles und gibt aufgrund der starken Nachfrage viel Gelegenheit für das Zusammenspiel im Ensemble und Orchester.
  • Sie wird von der Technik und Haltung genauso gespielt wie die Violine.
  • Dozenten: Eva Barsch, Dominik Engel, Michael Geis, Eva Kozinc, Elisabeth Lappe, Christian Löbbecke, Alice Síchová

Kontrabass

  • Der Kontrabass ist der Vielseitigkeitskünstler unter den Streichinstrumenten.
  • Mit seiner imposanten Größe findet man ihn in der Unterhaltungs- und Tanzmusik genauso wie im Jazz und im Sinfonieorchester, mal gezupft und mal gestrichen.
  • Dozenten: Camilo Goitia, Mario Mammone

Viola da Gamba

  • Die Viola da Gamba, ein Instrument mit einem etwas intimeren Klang als das Violoncello, wird in der alten Musik eingesetzt.
  • Sie hat 6 Saiten und Bünde auf dem Griffbrett wie eine Gitarre.
  • Sie wird wie das Violoncello zwischen den Knien gehalten, allerdings ohne Stachel als Abstützung zum Boden.
  • Empfohlenes Anfangsalter: 6 bis 9 Jahre.
  • Dozenten: Konstanze-Marie Ahlers

Fachbereichsleiterin

Dorothea Kiess

Telefon: (0271) 404-1435
E-Mail: musikschule(at)siegen.de